Selbstgemachtes Thai-Basilikum Pesto

Posted on 1 min Lesezeit

Pesto gehört einfach in jeden Kühlschrank. Es ist mein persönliches Go-To Essen, wenn sonst nichts mehr übrig ist. Heute verrate ich Euch eine andere Variante als jene mit Basilikum und Pinienkernen – es gibt herrlich, frisches Thai-Basilikum Pesto. 

Ich habe ja bereits angekündigt, dass in nächstes Zeit einige Rezepte mit Thai-Basilikum folgen werden, bevor das Kraut unseren gesamten Balkon einnimmt. Und was naheliegender als Pesto um reichlich Grünzeug zu verarbeiten? Na eben! Für dieses Pesto wurden allerdings andere Zutaten gewählt als für ein klassisches Basilikum Pesto. Es schmeckt super zu Pasta, kann aber auch mit Kokosmilch zu einer feinen Sauce für Fisch oder Hühnerfleisch angerührt werden.

Zutaten für ein Glas Thai-Basilikum Pesto

– 4 Hände voll frisches Thai-Basilikum
– 5 EL geröstete Erdnüsse
– eine Knoblauchzehe
– Saft einer Limette
– 100 ml Olivenöl
– ein kleines Stück Ingwer
– 2 Jalapenos
– 1-2 EL Fischsauce
– Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für die Zubereitung des Thai-Basilikum Pestos braucht Ihr eigentlich nur eine Küchenmaschine oder ein hohes Gefäß und einen Pürierstab. Püriert oder zerkleinert alle Zutaten miteinander und gebt nach und nach Öl hinzu. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Öl bedeckt und luftdicht verschlossen ist das Pesto dann auch noch mindestens 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.

 

 

Werbung | Markennennung

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.