Royal Wedding Brunch – Last Minute Rezepte und DIY Deko

Posted on 6 min Lesezeit

Am Samstag ist es soweit und Harry und Meghan trauen sich. Da das royale Event zwei Tage nach meinem Geburtstag stattfindet, habe ich beschlossen einen Royal Wedding Brunch für meine Mädels zu organisieren – so können wir gleich auf zwei Feierlichkeiten anstoßen. Bereits im April 2011 haben wir uns vor dem Fernseher versammelt und mit William und Kate mitgefiebert und ja, vielleicht auch ein paar Tränen vergossen.

Dieses Jahr wollte ich eigentlich nur einen simplen Geburtstags-Brunch mit Wedding Viewing veranstalten – tja, spontan habe ich mich aber entschlossen, das Event mit allem Drum und Dran zu gestalten. Leider sind jegliche Dekorations-Artikel mit Union Jack oder dem Brautpaar bereits ausverkauft oder können so schnell nicht mehr geliefert werden.

Ich musste kreativ werden und habe kurzerhand einige Rezepte und DIY´s für eine Last Minute Royal Wedding Party zusammengesucht. In diesem Beitrag verrate ich Euch, welche Dinge nicht fehlen dürfen, wenn Meghan und Harry sich das Ja-Wort geben.

Häppchen für den Royal Wedding Brunch

Bei den Rezepten habe ich mich an den Englischen Afternoon Tea angelehnt. Es gibt ein klassisches Dreierlei an Tea Sandwichs. Darunter Ei-Kresse, Gurke und Lachs mit Cream Cheese und Kapern. Das Fingerfood ist einfach perfekt dafür, um während der Übertragung der Royal Wedding auf der Couch gegessen zu werden. Und je kleiner und feiner die Häppchen, desto perfekter.

Cuteness level is very important when it comes to tea sandwiches.

Natürlich darf auch etwas Süßes nicht fehlen. Schwer zu erraten, dass es nach britischer Tradition hausgemachte Scones mit Marmelade gibt. Die Marmelade stammt von Chivers* und kommt direkt aus UK. Für unsere Scones habe ich die Sorten Lemon Curd, Ginger Jam und – of course – Englisch Orange Marmalade gewählt. Scones sind übrigens denkbar einfach selbst zu backen. Das Rezept dazu findet Ihr weiter unten.

Und was fehlt jetzt noch für einen perfekten Royal Wedding Brunch? Na klar, die Hochzeitstorte. Meghan und Harry haben für die Hochzeit des Jahres eine Elderflower-Lemon Torte in Auftrag gegeben. Eine ganze Torte habe ich aber nicht gemacht. Stattdessen gibt es bei uns Elderflower-Lemon Cupcakes. Die sind ebenfalls ohne große Hexerei und Zeitaufwand zu machen – last minute eben. 😉

Meine Rezepte für den Royal Wedding Brunch

Ei-Kresse Sandwich

Zutaten:
– 4 Eier, hart gekocht
– 4 EL Mayonnaise oder Sauerrahm
– Kresse
– Salz und Pfeffer
– Toastbrot

Gurken Sandwich

Zutaten:
– Gurke, in Scheiben geschnitten
– Butter
– Toast
– Salz und Pfeffer

Lachs Sandwich mit Cream Cheese und Kapern

Zutaten:
– Räucherlachs
– Frischkäse
– rote Zwiebel, hauchdünn geschnitten
– Kapern nach Belieben, klein gehackt
– Toastbrot

Hausgemachte Scones

Zutaten für ca. 8 Stück:
– 335 g Mehl
– 1/4 TL Salz
– 100 g Butter
– 4 TL Backpulver
– 150 g Joghurt
– 2 EL Zucker
– 100 g Rosinen (je nach Geschmack)
– 2 Eier
– ein Schuss Milch

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Backpulver und Salz miteinander vermengen. Die weiche (nicht geschmolzene) Butter, ein Ei und das Joghurt hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Fläche etwa 2 cm dick ausrollen. Mit einem Glas oder einen runden Form die Scones ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Ein Ei mit einem Schuss Milch verquirlen, die Scones damit bestreichen und anschließend mit etwas Mehl bestäuben. Im vorgeheizten Backofen brauchen die Scones bei 180°C etwa 25 Minuten. Mit Marmelade servieren.

Elderflower-Lemon Cupcakes

Zutaten für 9 Cupcakes:
– 125 g Mehl
– 1 TL Backpulver
– eine Prise Salz
– 100 g weiche Butter
– 125 g Zucker
– 2 Eier (Gr. M)
– abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
– 50 ml Milch
– 1 EL Holunderblütensirup

Zum Bestreichen nach dem Backen:
– Saft einer halben Zitrone
– 1 EL Holunderblütensirup

Holunder-Creme:
– 25 g weiche Butter
– 160 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
– 50 g Puderzucker, gesiebt
– 2 EL Holunderblütensirup

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Muffinform einfetten. Butter, Zucker, Eier, Milch, Holundersirup und Zitronenabrieb mit dem Mixer cremig schlagen und nach und nach die Mischung aus Mehl, Backpulver und Salz einrühren. So lange mixen bis ein glatter Teig entsteht. Pro Cupcake ca. 2 EL Teig in die Form füllen.

Nach 20-25 Minuten sind die Cupcakes fertig und bereit zum Bestreichen. Mit einem Pinsel wird die Mischung aus Zitronensaft und Holunderblütensirup aufgestrichen – der warme Teig saugt die Flüssigkeit sehr schnell auf. Anschließend werden die Küchlein zum Abkühlen beiseite gestellt.

In der Zwischenzeit kann die Creme vorbereitet werden. Dafür Butter, Frischkäse, Zucker und Holunderblütensirup schaumig rühren und in einen Spritzbeutel oder eine Plastiktüte füllen. Schneidet vorne ein kleines Loch (besser zu klein als zu groß) und beginnt langsam von außen nach innen eine Spirale mit der Creme am Cupcake zu formen. Dekoriert habe ich die Elderflower-Lemon Cupcakes mit frischen Holunderblüten und einer hauchdünnen Scheibe Bio-Zitrone.

Grand Champagne Cocktail – Cheers to the newlyweds

Standesgemäß muss auch auf das Brautpaar angestoßen werden. Dazu habe ich einen feinen Cocktail herausgesucht. Der Grand Champagne Cocktail wird meiner Meinung nach dem Anlass gerecht. Dazu wird ein Püree aus frischen Erdbeeren, einem Schuss Grand Marnier und Honig gefertigt und mit Champagner aufgegossen.
Natürlich könnt Ihr auch den Champagner pur genießen. Für Harry und Meghan kann´s doch schon mal ein edler Tropfen sein.

Last Minute Dekoration für den Royal Wedding Brunch

Selbstverständlich wird mein Wohnzimmer ein wenig an die Royal Wedding angepasst. Da so ziemlich alle Flaggen, Tassen, Girlanden, etc. überall bereits ausverkauft sind, musste ich selbst kreativ werden. Ich bin aber mit dem Ergebnis echt zufrieden. Hier habe ich Euch meine Last Minute Dekoration und die DIY´s zusammengefasst. Außerdem findet Ihr auch einige Freebies zum downloaden und ausdrucken.

Menükarten

Zu einem echten Royal Wedding Brunch gehören natürlich auch Menükarten. Ich habe eine Vorlage zum Download angefertigt. Darauf könnt Ihr einfach die von Euch servierten Häppchen und Drinks schreiben und auf den Tisch legen.

Topper für die Häppchen

Auf Pinterest habe ich dieses tolle Freebie für Cupcake-Topper im Royal Wedding Design gefunden. Einfach herunterladen, ausdrucken, ausschneiden und beidseitig auf einen Zahnstocher kleben. Et voilá, schon sind die Häppchen perfekt dekoriert und die Gäste können kommen.

Ballons

Zu einer Party gehören natürlich auch Ballons. Ich habe mich für durchsichtige, weiße Ballon entschieden, die mit kleinen roten Herzchen gefüllt sind. Ein Mischung aus Rot, Blau und Weiß oder auch Gold wäre ebenfalls sehr passend.

Royal Wedding Bingo

Wer schon des öfteren Übertragungen von Hochzeiten aus den Königshäusern angesehen hat, dem sind die Diskussionen und Gesprächsthemen der Moderatoren wohl bekannt. Wer trägt was? Wo sind die Geschwister der Braut? Welches Kleid trägt die Braut? Welche Gäste sind bereits angekommen? Wer wurde nicht eingeladen? etc. Auch bei Williams und Kates Hochzeit im April 2011 sind einige Namen und Phrasen mehrmals gefallen – wir erinnern uns an Pippas Kleid.

Ich habe es mir nicht nehmen lassen und für Euch fünf unterschiedliche Bingokarten für das Royal Wedding Viewing angefertigt. Downloaden, ausdrucken und los geht´s!

Für all jene, die keine Lust auf Bingo haben, habe ich ein witzige Alternative gefunden – ein Royal Wedding Drinking Game. Funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie das Bingo und sollte natürlich standesgemäß mit Champagner oder Gin gespielt werden. 😉

DIY Girlande „Royally Excited“

Neben Ballons darf auch eine Girlande nicht fehlen. Dazu habe ich Tonpapier in den Farben Weiß, Blau und Rot besorgt und die einzelnen Buchstaben R-O-Y-A-L-L-Y  E-X-C-I-T-E-D aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten. Dafür könnt Ihr entweder eine Schablone basteln oder direkt mit Bleistift auf das Papier schreiben. Die ausgeschnittenen Buchstaben werden auf der Rückseite an ein Band geklebt und damit an der Wand befestigt. I am royally excited about this. 😉

Frische Blumen

Generell dürfen bei mir frische Blumen nie fehlen. Meghans Lieblingsblumen sind die wunderschönen Pfingstrosen. Da diese gerade auch Saison haben, wird schon über die Hochzeits-Dekoration gemunkelt. Auf unserem Tisch machen sich die buschigen Peonies jedenfalls sehr gut. Ich bin gespannt auf die „Royal Flowers“.

So das waren meine Last Minute Rezepte und Dekorations-Tipps für einen Royal Wedding Brunch. Ich bin schon unglaublich gespannt auf das Kleid. Aber Meghan würde sogar in einem Kartoffelsack toll aussehen. Wo werdet Ihr die Hochzeit schauen – oder habt Ihr kein Interesse daran? Naja, dann wärt Ihr ja nicht auf diesem Beitrag gelandet. 😉

Lesetipp

Letter of Happiness

Erhalte regelmäßig die neuesten Beiträge, sowie Angebote und exklusive News von amigaprincess direkt ins Postfach.💌


Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest Du in der Datenschutzerklärung.
No tags

Diesen Beitrag teilen

2 Comments
  • Cookies&Style
    18.05. 2018

    Mah voll süß wie du das gestaltet hast, very British und sehr passend. Wünsch dir ein schönes Wochenende, Liebst,
    Ulli

  • Iris
    18.05. 2018

    Ohhh was für ein cooler Beitrag und tolle Menükarte!!! Sehr königlich 😉 Ich wird morgen ganz gespannt mit einer Freundin vorm TV sitzen, mich daran erinnern, wie ich vor Jahren das Schloss Windsor besucht habe und brunchen bis der Bauch weh tut 😉 Schönes WE liebe Trixi und sprinzenminzige Grüße, die Iris <3

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.