Ein Dinner mit Philadelphia – inkl. Basilikum Gnocchi Rezept*

Posted on 4 min Lesezeit

Ich durfte mal wieder Gastgeberin sein. Diesmal für ein ganz besonderes Dinner in Zusammenarbeit mit Philadelphia. Wie unser Abend so gelaufen ist und was ich serviert habe inkl. Rezept, findet Ihr in diesem Beitrag. 

Werbung. Kochen ist meine Leidenschaft. Das wurde mir sozusagen in die Wiege gelegt. Was ich aber noch lieber mache, ist Kochen für Gäste. Ich habe gerne Menschen um mich, die ich verwöhnen kann und denen ich meine Liebe zu Lebensmitteln näher bringen kann. Das liegt vermutlich auch an meinem Sternzeichen. Stiere sind ja bekannt für ihre Liebe zum Genuss und zur Häuslichkeit. Tagelang bereite ich mich auf einen Abend mit Freunden vor und suche mir oft sehr aufwendige Rezepte heraus um meine Gäste zu begeistern. Heute habe ich ein Dinner mit Philadelphia mediterrane Kräuter vorbereitet. Das leckere Rezept dazu und ein paar Eindrücke von unserem Abend findet Ihr in diesem Beitrag.

Ein Dinner mit Philadelphia

Wie Ihr vielleicht auf Instagram mitbekommen habt, durfte ich letzte Woche im Namen von Philadelphia ein Dinner schmeißen. Meine lieben Gäste waren Sophie (sophiehearts.com) und Nina (theladies.at). Und wenn schon mal Blogger-Kolleginnen zum Essen kommen, dann sollte es auch etwas Besonderes sein.

Der Fokus meines Dinners lag natürlich auf Philadelphia Frischkäse – die Sorte mediterrane Kräuter um genauer zu sein. Ich wollte die Mädels ein wenig inspirieren und ihnen zeigen, dass pikanter Philadelphia nicht nur als Brotaufstrich gut schmeckt, sondern sich auch ganz einfach köstliche Gerichte damit zaubern lassen. Und das Ganze ohne viel Zutun oder Veränderung – Philadelphia pur eben.

Ich wollte insbesondere die cremige Konsistenz hervorheben und habe mich für Basilikum Gnocchi und Ofentomaten entschieden. Der Frischkäse ist die perfekte Ergänzung dazu. Er verbindet die weichen Gnocchis mit den saftig, geschmorten Ofentomaten zu einem harmonischen Gericht.

Der Dinnerabend war insofern schon ein Highlight, da ich zum ersten Mal Gäste in unserer neuen Wohnung empfangen habe. Im Gegensatz zu unseren alten vier Wänden, haben wir hier eine große Wohnküche, die an so einem Abend dann schnell zur Showküche umgewandelt wird. 😉 Nein, ganz so war es nicht, da sich das Rezept super vorbereiten lässt und dann im Nu serviert werden kann.

Knuti war mir natürlich beim Gäste-Bewirten zur Hilfe und hat alles gegeben damit die Mädels einen schönen Abend bei uns haben. Die Basilikum Gnocchi mit Ofentomaten und Philadelphia kamen übrigens sehr gut an. Auch die beiden Mädels bemerkten, wie gut sich die unterschiedlichen Komponenten ergänzten – ein Volltreffer also. 🙂 So genug gelabert, jetzt verrate ich Euch das Rezept.

Basilikum Gnocchi mit Ofentomaten und Philadelphia

Zutaten für 4 Personen

– 400 g Kartoffeln (mehlig, vorwiegend festkochend)
– ein Bund Basilikum
– 35 g Parmesan, gerieben
– 1 Ei
– 120 g Mehl, griffig
– 1 EL Butter, geschmolzen
– eine Prise Muskatnuss
– Salz und Pfeffer
– Olivenöl

– Rispen-Cocktail Tomaten
– Philadelphia Mediterrane Kräuter

Zubereitung

Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und noch heiß pellen und durch eine Presse drücken. Bei mehligen Kartoffeln gelingt das zerdrücken auch mit einer Gabel, solltet Ihr keine Kartoffelpresse haben. Das Basilikum pürieren und gemeinsam mit dem Ei, geriebenen Parmesan und Butter unter die Kartoffelmasse rühren. Zum Schluss das Mehl einkneten und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nicht wundern, der Teig ist eher nass und klebrig – gehört aber so.

Um daraus Gnocchi zu machen, empfehle ich Euch folgendermaßen vorzugehen. Teilt die Teigmasse in 4 gleiche Stücke ein und verarbeitet diese auf einer mit Mehl eingestäubten Fläche zu daumendicken Teigrollen. Von diesen Rollen werden nun 2-3 cm lange Stücke abgeschnitten und daraus wiederum kleine Kugeln geformt.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und reichlich salzen. Nun fehlt den Gnocchi noch der letzte Schliff. Dafür die Kugeln mit einer Gabel leicht eindrücken – so entstehen die typischen Rillen. Die Gnocchi sind fertig, wenn sie im Topf hochsteigen. Ausgekühlt können sie 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wer sie gleich servieren möchte, brät die Nockerl noch kurz von beiden Seiten in Olivenöl an.

Die Ofentomaten werden auf einem Backblech platziert, mit Olivenöl beträufelt und  bei 180° Celsius für ca. 10 Minuten im Backofen geschmort.

Zum Anrichten einen Klecks Philadelphia Mediterrane Kräuter auf dem Teller platzieren, die Gnocchi verteilen und die saftigen Ofentomaten hinzufügen. Et voilá, fertig ist ein Gericht bei dem alle Zutaten am Ende zu einem harmonischen Ganzen werden. Wie Ihr seht bzw. dann auch schmecken werdet, brauchen Gnocchi nicht immer eine Sauce – es reicht auch cremiger Frischkäse! Guten Appetit!

Habt ihr schon einmal selbst Gnocchi gemacht? Es ist wirklich nicht schwer und zahlt sich geschmacklich voll aus. Und was mich natürlich noch interessiert ist, ob Ihr auch gerne mit Philadelphia kocht? 

In genussvoller Zusammenarbeit mit Philadelphia.

 

Werbung | Markennennung

Diesen Beitrag teilen

2 Comments

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.