5 Tipps gegen trockene Winterhaut + meine Pflegefavoriten*

Posted on 5 min Lesezeit

Heizungsluft, zu warme Räume und kalter Wind reizen unsere Haut. Ich habe heute 5 Tipps gegen trockene Winterhaut für Euch und verrate meine Pflegefavoriten von Juvena of Switzerland.

DSC03184

Werbung. Wer kennt das nicht: trockene Winterhaut! Sie ist eine Qual. Sie spannt, juckt und schuppt an manchen Stellen und sieht nun mal einfach nicht schön aus. Die trockene Heizungsluft macht der Haut ganz schön zu schaffen und man möchte am liebsten ständig nachcremen. Grund dafür ist unter anderem die gedrosselte Talgproduktion, die ab -8°C sogar ganz gestoppt wird.

Wow Brows - meine Routine mit The Brow Gal #eyebrows #wow #browgal #brow #howto #pencil #stepbystep #schrittfürschritt #tonyacrooks #beauty #stylling #amigaprincess #augenbrauen

Aber mit der richtigen Pflege haben wir trotz Kälte und Wind die Chance auf eine wunderschöne Babypopo-Haut und einen strahlenden Teint. Letzten Sommer berichtete ich schon über meine Hautpflege. Allerdings ist die Pflegeserie von NIP+FAB für meine Haut im Winter nun so gar nicht geeignet. Etwas neues musste her – dringend. Bei der Suche bin ich auf die Marke Juvena gestoßen. Bevor ich Euch aber mehr von meinen neuen Pflegefavoriten berichte, habe ich noch 5 Tipps gegen trockene Winterhaut.

DSC03085

5 Tipps gegen trockene Winterhaut

1. Genügend Trinken

Trockene Haut neigt schnell zur Faltenbildung. Um diese zu verhindern oder zumindest dieser vorzubeugen hilft es, möglichst viel zu trinken. Wir sprechen hier von Wasser und ungesüßten Tee, versteht sich. Im Winter sollten es deshalb auch mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag sein. Wenn Ihr mehr zum Thema Dehydrierung wissen wollt, dann schaut doch bei meinen 5 Tipps für einen gesunden Wasserhaushalt vorbei.

2. Auf die Inhaltsstoffe von Cremes achten

Besonders wirksam bei trockener Haut sind Cremes mit Urea, Hyaluronsäure oder Vitamin E. Sie helfen der Haut dabei, Wasser zu speichern. Öle wie Oliven- oder Mandelöl machen die Haut schön geschmeidig.

3. Dusche statt Bad

Schlechte Nachrichten für Badewannen-Fans. Ein heißes, langes Bad ist zwar ziemlich entspannend, allerdings muss im Winter unsere Haut dafür büßen. Beim Baden verliert der Schutzfilm der Haut die schützenden Wirkstoffe. Besser sind kurze, warme Duschen. Bitte nicht zu heiß!

4. Spezialpflege für Hände und Gesicht

Gerade Hautbereiche, die nicht durch Kleidung von der Kälte geschützt werden, verlangen im Winter spezielle Pflege, da sie leichter austrocknen. Hände und Gesicht brauchen daher täglich einen Dosis an fettender Creme. Um trockene Hautschüppchen zu entfernen eigenen sich auch sanfte Peelings. Danach ist aber eine Extraportion Feuchtigkeit ein Muss. Ab und zu vertragen die exponierten Stellen auch ein spezielles Verwöhnprogramm, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske oder ein Bad für die Hände.

5. Stoßlüften

In beheizten Räumen ist die Luft sehr trocken und entzieht unserer Haut Feuchtigkeit. Ein Richtwert für die Luftfeuchtigkeit in Wohn- und Büroräumen liegt bei etwa 50%. Um trockener Luft entgegenzuwirken ist die einfachste und kostengünstigste Methode das Stoßlüften.

DSC03106DSC01534

Juvena of Switzerland* – meine Erfahrung

Die Marke Juvena steht für Tradition und anspruchsvolle Hautpflege. Seit über 60 Jahren wird im Unternehmen der Prozess der Hautalterung erforscht und die Rezeptur verbessert. Das Geheimnis von strahlender Haut liegt in der Kombination der SkinNova Technology und des Stammzellpeptids. Klingt kompliziert, ist es vermutlich auch und darum werde ich nicht näher darauf eingehen – verstehe es ja selbst nicht. Fakt ist, dass die Pflegeserien von Juvena das Selbsterneuerungspotential unserer Haut schützt und auch wiederherstellt und somit die Hautqualität nachweislich verbessert.

DSC03180

Ob das nun wirklich so ist, wollte ich natürlich herausfinden. Seit ca. 4 Wochen verwende ich morgens und abends die Produkte von Juvena und kann wirklich einen Unterschied aufzeichnen. Mein Hautbild hat sich tatsächlich verfeinert und die trockenen Stellen sind verschwunden. Zusätzlich verwende ich allerdings immer noch meine Gesichtsöle von Kiehl´s, da sie meiner Haut wirklich gut tun. Welche Produkte von Juvena ich genau verwende, verrate ich Euch jetzt.

Phyto De-Tox Detoxifying 24h Cream + Cleansing Oil

Ich habe mich für zwei Produkte aus der Phyto De-Tox Serie entschieden. Zum einen eine feuchtigkeitsspendende Cream und zum anderen ein sanftes Reinigungsöl. Diese Serie wurde speziell zur Hautentgiftung entwickelt und wirkt wie ein Fitnessprogramm für meine Haut. Ein pflanzlicher Wirkstoffkomplex unterstützt gemeinsam mit der oben genannten SkinNova Technology den hauteigenen Abbau von geschädigten Zellen und gibt der Haut ihr Strahlen zurück. Avocadoöl und Hyaluronsäure sorgen für die nötige Feuchtigkeit. Ein weiterer Pluspunkt, neben der „Müllentsorgung“, ist die Minimierung von Fältchen. Tja, ich werde auch nicht jünger.

DSC03076

Die Creme lässt sich toll auftragen, zieht schnell ein und hinterlässt ein gutes Gefühl. Meine Haut fühlt sich sofort nach der Anwendung frischer und vor allem weicher und gut versorgt an. Bereits nach einigen Tagen waren meine trockenen Stellen passé. Nun zum Reinigungsöl. Bisher hat bei mir das Abschminken mit Lotion oder Waschgel einfach nicht funktioniert. Ich sah danach aus wie ein Pandabär. Mit dem Cleansing Oil von Juvena ist das ganz anders – selbst Mascara wird gründlich entfernt und die Haut spannt nach der Anwendung kein bisschen. Grund dafür sind die rückfettenden Öle, welche die Haut schon während der Reinigung mit Feuchtigkeit versorgen.

DSC03162DSC03153

Juvena Skin Optimize BB Cream

Da ich kaum Make-Up verwende, war mir zur Ergänzung meiner Pflege eine BB Cream sehr wichtig. Gut, dass auch Juvena eine im Sortiment hat. Die getönte Gesichtscreme mit LSF 30 soll die Hautqualität verbessern – und das tut sie auch. Meine Müdigkeit und die Augenringe sind zwar nicht weggeblasen, aber dennoch strahlt mein Gesicht und wirkt frisch und munter.

DSC03143DSC03129

Juvena JUVELIA Nutri Restore Augencreme

Und da ich, wie oben schon erwähnt, ja nicht jünger werde, ist meine Pflegeserie von Juvena of Switzerland erst mit der Nutri Restore Augencreme komplett. Ich gebe zu, dass ich meine Augenpartie sehr lange stiefmütterlich behandelt habe. Irgendwann kam aber der Punkt, wo eine Augencreme her musste. Diese zarte Creme regeneriert und soll die Tiefe von Linien und Fältchen verringern. Kann ich bestätigen! Wobei ich von allzu tiefen Falten bisher noch verschont wurde. Außerdem mildert sie tatsächlich das Erscheinungsbild von Augenschatten, sowie das Gefühl von Schwellungen. Ein wahrer Power-Kick für meine Augen.

DSC03110DSC03100

Fazit

Es scheint, als habe ich mit den Produkten von Juvena und meiner Auswahl die richtige Entscheidung für meine Gesichtshaut getroffen. Mein Hautbild hat sich tatsächlich verändert – und ich bin hier wirklich immer sehr skeptisch. Außerdem ist das Design der Produkte wirklich top. Die Verpackung ist hochwertig, edel und schlicht zugleich. Der Preis ist natürlich noch eine andere Sache. Juvena zählt zum Luxussegment und das macht sich eben auch bemerkbar – sowohl in Leistung und Design, als auch im Preis. Aber meiner Meinung nach lohnen sich die Ausgaben. Unsere Haut wird es uns danken und in ein paar Jahren sind wir auch froh darüber, das Geld sinnvoll ausgegeben zu haben. Ich kann Euch nach diesem ausführlichen Selbsttest die Marke Juvena of Switzerland wirklich ans Herz legen.

DSC03159DSC03144

Leidet Ihr auch unter trockener Winterhaut? Habt Ihr vielleicht noch weitere Tipps für mich? Ich freue mich über Eure Kommentare und hoffe, dass ich mit meinem Erfahrungsbericht weiterhelfen konnte!

trixi_comments

*Vielen Dank an Juvena of Switzerland für die Produkte!

Diesen Beitrag teilen

7 Comments
  • Nicole
    31.01. 2017

    Wirklich ein toller Beitrag und der passt mir gerade richtig gut, weil ich wirkich mit total trockener Winterhaut kämpfe und auf der Suche nach der perfekten Pflege bin – die Produkte hören sich wirklich klasse an!

    Danke für deinen Beitrag und liebe Grüße

    Nicky

  • Iris
    25.01. 2017

    Ich hatte schon sehr lange keine trockene Haut mehr, aber durch diese eises Kälte gerade bin auch ich am Ausstrocknen! Danke für die tollen Tipps ! Ich warte echt schon sehnsüchtig auf den Frühling! <3 Liebe Grüße Iris

  • Patricia
    21.01. 2017

    Oh ja, ich leide leider auch unter sehr trockener Haut im Winter :-/
    Danke für deine Tipps! Die werde ich mir jetzt zu Herzen nehmen und die Produkte werde ich mir mal genauer ansehen! Vielleicht helfen sie mir ja auch 🙂

    Alles Liebe,
    Patricia

  • Ani
    20.01. 2017

    Cooler Beitrag und tolle Tipps! Ich kannte die Produkte von Juvena noch gar nicht.. klingt aber toll, was du hier berichtest! Sollte ich mir mal genauer ansehen und ausprobieren 😉

    **Ani**

    http://www.kingandstars.com

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.