Der perfekte Sommer-Salat: Zoodles mit Blaubeeren und Feta

Posted on 2 min Lesezeit

Zoodles sind die perfekte Wahl an heißen Tagen und liegen nicht schwer im Magen. In diesem Gericht kommen die Geschmäcke des Sommers so richtig zum Ausdruck – gegrillter Mais, fruchtige Beeren, frische Limette und die Zucchini frisch aus dem Garten. 

Heute erreicht der Sommer in Wien seinen Zenit, zumindest laut Wettervorhersagen. Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber mein Appetit hält sich bei 35 Grad und mehr in Grenzen. Maximal eine Wassermelone oder ein Salat kommt dann bei uns auf den Tisch. Und seit kurzem auch dieses unglaublich leckere Sommergericht – ein Zoodle-Salat mit Blaubeeren, gegrilltem Mais und Feta.

Das säuerliche Limetten-Dressing sorgt für die nötige Frische und macht diesen Salat zur perfekten Wahl an heißen Sommertagen. Aber überzeugt Euch am besten selbst. Falls Ihr für den Mais nicht extra den Grill anheizen wollt, bratet ihn am besten in der Pfanne oder lasst ihn im Backrohr schmoren. Da wir am Balkon einen Elektrogrill haben, war das bei uns aber kein Problem und der Geschmack ist es wert.

Zutaten für zwei Portionen Zoodle-Salat

– eine mittelgroße Zucchini
– ein Maiskolben
– eine Tasse frische Blaubeeren
– eine halbe Packung Feta
– Saft einer Limette
– zwei Hände voll Basilikumblätter
– 1 TL Honig
– 2-3 EL Olivenöl
– Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zuerst wird die Zucchini zu Zoodles verarbeitet. Dafür eignet sich am besten ein Spiralizer. Ich benutze einen elektrischen von Kenwood, es gibt aber auch kleine via amazon mit denen Ihr die Zoodles mit der Hand drehen könnt. Legt die fertigen Zucchini-Nudeln in ein Sieb, salzt sie etwas ein und hängt das Sieb über eine Schüssel. Somit lassen die Zucchini Wasser und der Salat läuft Euch später nicht vom Teller bzw. wird das Dressing nicht verwässert.

Jausen Wrap mit Philadelphia Essiggurkerl - Brotzeit mal anders*

In der Zwischenzeit kann das Limetten-Dressing vorbereitet werden. Dazu Basilikum, Olivenöl, Limettensaft und Honig mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zoodles leicht ausdrücken und auf einem Küchenpapier ausbreiten. Mit einer weiteren Lage bedecken und gut abtupfen. Nun kann das Dressing mit den Nudeln vermengt werden – abdecken und im Kühlschrank lagern.

Den Maiskolben mit ein wenig Olivenöl bepinseln und am Grill bei etwa 240 Grad für 15 Minuten garen – dabei immer wieder wenden. Ist der Mais fertig, können die Körner mit einem Messer abgeschnitten werden.

Zum Schluss Blaubeeren und Maiskörnen unter die Zoodles heben und den Feta darüber bröseln. Et voilá, fertig das ist wohl beste Gericht des Sommers.

Werbung | Markennennung

Diesen Beitrag teilen

1 Comment
  • Petra
    08.08. 2018

    Da hab ich fast alles zuhause. Wird heute gleich probiert!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.