Alleskönner Zimt – 10 Dinge, die Du noch nicht wusstest

Posted on 3 min Lesezeit

Zimt- wir alle kennen den Duft und Geschmack, nicht alle mögen ihn, aber viele lieben ihn. Ich habe Zimt immer mit Winter und Weihnachten assoziiert, dem Keksduft der aus der Küche strömt und den Duftlampen im Wohnzimmer an einem kalten, nebeligen Abend.

Zimt_Gewuerze

Superfood Zimt

Der Zimt ist ein wahres Superfood. Seine Wirkung war bereits vor tausenden Jahren bekannt- mm 2500 v. Chr. war Babylon ein wichtiger Umschlagplatz für das Gewürz aus China.

Es gibt zwei verschieden Arten von Zimt. Den Ceylonzimt, auch bekannt als „echter Zimt“ und den Kassiezimt. Ceylonzimt stammt aus Asien, genauer gesagt aus Sri Lanka, wo die süßlich duftende und schmeckende Rinde dieser Sorte wächst. Im Gegensatz zum chinesischen Kassiezimt, welcher herber und etwas bitterer ist, ist Ceylonzimt hoch aromatisch, fein und etwas süßlich vom Geschmack. Beim chinesischen Zimt wird die Innenrinde ausgewachsener Bäume verwendet. Sie ist dann ein bis drei Millimeter dick, etwas dunkler als Zimt aus Sri Lanka und kräftiger im Geschmack, was am höheren Cumaringehalt liegt. Allerdings ist ein zu hoher Verzehr dieses aromatischen Pflanzenstoffes gesundheitsschädigend.

Cinnamomum_verum_sey_2

Bei uns im Handel gibt es fast nur Kassiezimt zu kaufen, da diese Sorte wesentlich günstiger ist und man aufgrund des starken Aromas weniger braucht. In Zukunft werde ich allerdings darauf achten, den „echten“ Ceylonzimt zu kaufen, ganz einfach weil er viel gesünder ist 🙂 Einige der vielen positiven Effekte hab ich für Euch hier zusammengefasst.

Meine Top 10 Wirkungen

  1. Blutzucker senkend
    Zimt hilft dem Körper effektiver und schneller auf Insulin zu reagieren und hilft außerdem bei der Kontrolle über Diabetes
  2. Cholesterin senkend
  3. Behandlung von Pilzinfektion
    Zimt hilft gegen die Ausbreitung des Pilzes, auch wenn dieser schon resistent gegen medizinische Behandlung ist. Hier verwendet man Zimtöl.
  4. Energie-Kick
    Zimt verbessert nicht nur die Fähigkeit vom Körper, die aufgenommenen Kohlenhydrate besser als Energie zu nutzen. Außerdem wirkt sich allein der Geruch von Zimt positiv auf die kognitiven Leistungen unseres Gehirn aus.
  5. antioxidantische Wirkung
    Die im Zimt enthaltenden Antioxidantien schützen vor Auswirkungen von freien Radikalen, verhindern und bekämpfen chronische Krankheiten (wie Krebs, Herzerkrankungen, rheumatoide Arthritis) und reduzieren die Zeichen der Hautalterung.
  6. antibakterielle Wirkung
    Zimtöl mit Wasser vermischt kann z.B. im Haushalt zur Desinfektion von Flächen verwendet werden.
  7. Verdauungsunterstützende Wirkung
    Zimt enthält eine Menge verdauungsfördernder Ballaststoffe, welche die Verdauung anregen und normalisieren. Das Geürz hilft auch gegen Durchfall, Übelkeit und einen aufgeblähten Bauch.
  8. schmerzlindernde Wirkung
    Die enthaltenen Prostaglandine (Rezeptoren, die Neuronen schmerzempfindlich machen) werden durch den Verkehr von Zimt ferngehalten.
  9. Gewichtsreduktion
    Zimt verbessert die Blutzirkulation und erhöht somit die Stoffwechselrate und verhindert eine übermäßige Fettspeicherung. Dadurch werden überschüssige Fette abgebaut. Die größten Effekte sind zentral am Bauch zu beobachten. Die erhöhte Insulinproduktion hilft gegen einen hohen Blutzuckerspiegel sowie Heißhungerattacken.
  10. Blutverdünnende Wirkung
    Mit der Blut verdünnenden Wirkung von Zimt wird zusätzlich der Stoffwechsel angeregt und vermehrt die Giftstoffe aus dem Blut geschwemmt.

Amiga Tipp: Abends eine Zimtrinde in eine Kanne mit Wasser legen und über Nacht ziehen lassen. Das Wasser nimmt den Geschmack optimal auf. Die Rinde kann übrigens ca. eine Woche lang verwendet werden. Ihr merkt dann eh, wenn das Aroma langsam nachlässt. Tut Euch und Eurem Körper etwas Gutes!

Ein weiterer Alleskönner ist der Granatapfel. Im Beitrag Superfood: Granatapfel teile ich wissenswerte Infos um die Paradiesfrucht sowie 3 Rezepte mit Euch.

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.