Zimmerpflanzen als Deko-Objekte – meine Favoriten

Posted on 3 min Lesezeit

In unserer gesamten Wohnung stehen um die 30 Pflanzen, Deko ist allerdings kaum zu finden. Warum? Weil meiner Meinung nach Zimmerpflanzen die schönste Dekoration abgeben. In diesem Beitrag verrate ich Euch, welche Pflanzen sich dafür besonders gut eignen. 

Der Hype um Sukkulenten und Kakteen hat auch andere Zimmerpflanzen wieder beliebt gemacht. Wo früher maximal eine verdürrte Palme verstanden ist, steht jetzt üppiges Grün – Zimmerpflanzen sind voll im Trend. Dazu hat auch der Interior Trend Urban Jungle beigetragen.

Pflanzen werden sogar immer öfter als Key-Design-Elemente eingesetzt und sind eine relativ günstige Möglichkeit frischen Wind in die eigenen vier Wände zu bringen. In diesem Beitrag stelle ich Euch meine Zimmerpflanzen Favoriten vor, die sich auch super als Deko-Objekte eignen. Also Tschüss Kerzen, Schälchen und Co – hallo Grünzeug!

Pothos – Efeutute

Diese Zimmerpflanze hat bestimmt jeder von Euch schon einmal gesehen. Die Efeutute zeichnet sich durch ihren schlangenartigen Wuchs aus – egal ob horizontal oder vertikal. Sie breitet sich also nicht nur im Topf aus, sondern hantelt sich mittels Luftwurzeln auch Wände hoch und entlang – ist das gewollt, sollte sie natürlich Stück für Stück auch an der Wand befestigt werden. Das funktioniert ganz einfach indem man die Ranke an einem Nagel fixiert.

Selbstverständlich kann Pothos auch zurückgetrimmt und so „im Topf“ gehalten werden. Zudem ist die Zimmerpflanze relativ anspruchslos und kommt mit den verschiedensten Lichtbedingungen zurecht. Werden die Blätter blass, ist der Standort meist zu sonnig, werden sie braun, ist dringend Wasser nötig. Wie Ihr seht, eignet sich die Efeutute auch für Anfänger, da sie immer zeigt, was ihr fehlt. 🙂

Ultra Violet - die Trendfarbe 2018 für Mode und Interior

Sansevieria – Bogenhanf oder Schwiegermutterzunge

Der Bogenhanf wird schon lange als Deko-Objekt eingesetzt. Die pflegeleichte und zugleich sehr robuste Zimmerpflanze passt hervorragend in minimalistisch eingerichtete Räume und besticht durch die zeitlose und doch irgendwie imposante Erscheinung. Feste, matt- glänzende ovale Blätter ragen senkrecht auf und schließen mit lanzettenähnlichen Spitzen ab.

Das Farbspektrum reicht vom kühlen, dunklen und mit silbergrauen Streifen panaschierten Grün bis zu mit hellgelben Streifen umrandeten sattgrünen Blättern. Bei den Arten mit dicken, saftigen Blättern ist die Abstammung von Sukkulenten sichtbarer als bei jenen mit dünnen. Neben den dekorativen Eigenschaften die der Bogenhanf auch für seine besonders luftreinigende Wirkung bekannt.

Monstera – Fensterblatt

Das Fensterblatt ist die Pflanze der Stunde. Während die großblättrige Zimmerpflanze eher aus den 70er und 80er Jahren bekannt ist, feiert sie jetzt ihr großes RevivalMonstera-Prints zieren Einrichtungsgegenstände und Tapeten. Sie finden sich in der Mode wieder und einzelne Blätter werden gerne als stilvoller Vasenschmuck inszeniert. Die Pflanze mit den auffällig geschlitzten Blättern zieht alle Blicke auf sich. Nicht zuletzt hat auf jeden Fall der pflegeleichte Umgang zu ihrer erneuten Beliebtheit beigetragen.

Air Plants – Luftpflanzen

Diese Zimmerpflanzen wachsen und gedeihen- wie der Name schon sagt – ohne Blumentopf und nur in der Luft.  Seit einiges Zeit sind die Luftpflanzen wieder voll im Trend und werden vor allem als Deko-Elemente eingesetzt. Die Epiphyten wachsen normalerweise in den Tropen und Subtropen, wo sie in Astgabelungen von anderen Bäume sitzen und ihr Wasser über ihre Saugschuppen auf den Blättern beziehen – Wurzeln haben sie daher keine, weil sie schlichtweg nicht nötig sind.

Basische Kur mit der Basenbox* - mein Fazit

Die Air Plants sollten regelmäßig feucht besprüht oder kurz unter fließendes Wasser gehalten werden – das war´s dann auch schon mit der Pflege. Die Zimmerpflanzen können in Glühbirnen gesetzt, auf Drahtgeflechten aufgehängt oder einfach in Tassen platziert werden – da schlägt das Deko-Herz gleich höher.

 

 

Chrysalidocarpus – Goldfruchtpalme

Und natürlich darf eine palmenähnliche Zimmerpflanze unter meinen Favoriten nicht fehlen. Die buschig verzweigte Goldfruchtpalme hat an den Enden der leicht orange gefärbten Stiele gebogene Wedel. Sie wächst relativ langsam, braucht viel Licht, aber keine direkte Sommersonne. Neben den richtigen Lichtverhältnissen ist auch genügend Platz für die ausladende Pflanze sehr wichtig. Die Goldfruchpalme ist übrigens Knutis Lieblingspflanze in unserer Wohnung. Er liebt es unter ihr zu sitzen und sich die Wedel übers Gesicht streifen zu lassen – Urlaubsfeeling pur. 😀

Werbung | Markennennung

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.