Trend to watch: Vichykaro

Posted on 2 min Lesezeit

Heute dreht sich alles um das Trendmuster 2017. Immer wieder stattete das Vichykaro unserer Garderobe einen kurzen Besuch ab. Dieses Jahr feiern wir sein großes Comeback. Seid Ihr schon kleinkariert? Dann solltet Ihr das schleunigst ändern… 

© Pinterest

Ich habe vor kurzem die Serie „Trend to watch“ gestartet. Hier zeige ich Euch aktuelle Musthaves und möchte Euch ein paar Stylingideen und Inspirationen bieten. Außerdem findet Ihr die schönsten Trendteile auch direkt zum Nachshoppen.

Trend to watch: Vichykaro

Dieser Sommer wird wohl ziemlich kleinkariert 😉  Vichy- oder Ginghamkaros sind wieder voll im Trend und in allen möglichen Farben vertreten. Das Bauernkaro feiert, alles andere als bieder, sein Comeback und zählt zu den größten Modetrends 2017. Ein Grund, das Trendmuster genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das Muster wurde erstmals Ende der 50er Jahre bekannt. Brigitte Bardot machte das Vichykaro, welches bis dahin meist nur im Einrichtungsbereich populär war, salonfähig. Das klassische Vichykaro ist ein durchgewebtes Muster mit quadratischen Karos aus zwei Farben – eine davon ist so gut wie immer Weiß, die zweite farbig oder Schwarz. Da Karo leider aufträgt ist auf das richtige Styling zu achten. Als Faustregel gilt, immer die schmalsten Körperteile in Karo zu hüllen. Übrigens gibt es keinen Unterschied zwischen Ginghamkaro und Vickykaro. Ersteres ist nur die englische Variante, Vichy die französische.

Der Trend zum Nachkaufen

Vichykaro richtig kombinieren

Ginghamkaros machen es uns wirklich leicht sie zu mögen! Sie sind stylisch und obendrein auch leicht zu kombinieren. Egal ob zu neutralen Farben wie Weiß, Grau oder Schwarz, zu Denim oder Allover – Vichykaros funktionieren eigentlich mit allem. Wer sich traut kann unterschiedliche Farbvarianten des Karos miteinander kombinieren. Am schönsten finde ich Vichy auf weit geschnittenen Blusen, Kleidern und Hosen. Off-Shoulder, One-Shoulder, Big Sleeves, Volants – so ziemlich alle aktuellen Trends der Saison lassen sich super mit dem Muster kombinieren. Auch jene, die sonst lieber die Finger von Mustern lassen, werden dem Karotrend verfallen – versprochen! Denn auch eine schlichte karierte Bluse in Schwarz-Weiß mit Jeans und Lederjacke sieht super aus und ist nicht zu gewagt. Weitere inspirierende Kombinationsmöglichkeiten habe ich Euch auf meiner Pinterest Pinnwand „Trend to watch: Vichykaro“ zusammengestellt.

Linktipp

Vienna Fashion Waltz: Alles Karo?
Whoismocca?: Gar nicht kleinkariert!

Streetstyles mit Vichykaro

Wie findet Ihr das Karomuster? Musthave oder doch lieber die Finger davon lassen? Ich bin gespannt auf Eure Meinung! Danke fürs Vorbeischauen!

Diesen Beitrag teilen

2 Comments
  • Who is Mocca?
    30.05. 2017

    Danke für die Erwähnung!
    Ich mag den Trend eigentlich ganz gern, doch das ist so einer, den ich vielleicht 1-2 x pro Jahr tragen werde. Eine Hassliebe könnte man fast sagen. 😀

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

  • Melanie
    30.05. 2017

    Ein super Post mit vielen Inspirationen wie man das Muster trägt! Deine Shopping Auswahl ist grandios. Bis jetzt habe ich noch kein Teil mit diesem Muster im Schrank. Bei meiner nächsten Kooperation werde ich mir aber was damit aussuchen .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.