Thailändische Hühnersuppe

Posted on 2 min Lesezeit

Dieser Mmmittwoch ist der Start in ein gesundes, neues Jahr. Ab jetzt widmen wir uns wieder der leichten Küche und achten auf unseren Körper. Suppen sind nicht belastend und außerdem zu dieser Zeit des Jahres genau das richtige für Körper und Geist.

Heute gibt´s schon das erste Rezept in Anlehnung an das Kochbuch „Get the Glow“ von Madeleine Shaw. Denn ich versuche im neuen Jahr auf raffinierten Zucker und soweit wie möglich auf Gluten zu verzichten. Genaueres könnt Ihr hier nochmal nachlesen.

Get-the-Glow

Hühnersuppe kennen wir ja alle aus unserer Kindheit. Wenn wir krank waren, machte Mama Hühnersuppe. Ich erinnere mich an die Fettaugen auf der Suppe und war immer minder begeistern, wenn ich sie essen musste. Die thailändische Hühnersuppe änderte meine Sichtweise. Leichte Schärfe, etwas Süße und die knusprigen Erdnüsse zeichnen dieses Gericht aus. Probiert´s selbst!

thailändische hühnersuppe, www.amigaprincess.com

Zutaten für 2 Personen

– 2 Hühnerteile mit Haut (ob Keule oder Brust bleibt Euch überlassen)
– 1 TL Kokosöl
– 1 TL geriebenen oder fein gehackten Ingwer
– eine Knoblauchzehe
– 1 EL rote Currypaste
– eine Süßkartoffel
– eine rote Paprika
– 250 ml Kokosmilch
– 450 ml Hühnerbrühe oder auch 1/2 Brühwürfel und Wasser)
– 1 TL Sojasauce
– eine Zitrone
– eine Hand voll Erdnüsse
– 200 g Zuckerschoten
– Salz und Pfeffer

Zubereitung

Ingwer und Knoblauch hacken und die Hühnerteile kräftig damit einreiben. Danach mit Salz würzen. Kokosöl in einer höheren Pfanne erhitzen und das Fleisch 10 Minuten darin braten. Hühnchen zur Seite geben und in der gleichen Pfanne die in Stücke geschnittene Süßkartoffel für 10 Minuten braten.

thailändische hühnersuppe, www.amigaprincess.com

Bei Bedarf noch etwas Kokosöl hinzufügen. Anschließend die Currypaste, Zuckerschoten und die Paprikastücke mitrösten und mit der Kokosmilch und dem Hühnerfond und der Sojasauce ablöschen. Wenn die Suppe kocht kann das Fleisch wieder hineingelegt werden. Nach weiteren 15 Minuten auf mittlerer Hitze noch den Saft einer Zitrone dazugießen.

thailändische hühnersuppe, www.amigaprincess.com

Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und auf der Suppe servieren.

thailändische hühnersuppe, www.amigaprincess.com thailändische hühnersuppe, www.amigaprincess.com

trixi_comments_pin

thailändische hühnersuppe, thai chickensoup, www.amigaprincess.com

Diesen Beitrag teilen

5 Comments
  • curls all over
    14.10. 2016

    Grade für diese Zeit ist so eine Suppue perfekt. Hört sich super lecker an und muss ausprobiert werden 🙂

    Liebe Grüße
    Cherifa
    http://www.curlsallover.com

  • Nicole
    12.10. 2016

    Yummy hört sich das gut an und sieht so richtig lecker aus! Vor Allem mit der Kokosmilch würde sie denke ich genau meinen Geschmack treffen! Die muss ich unbedingt mal nachmachen!

    Liebe Grüße

    Nicky

    • amiga
      13.10. 2016

      Die Suppe ist wirklich lecker! Eine Mischung aus Hühnersuppe und Curry 😛

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.