Die Südsteirische Weinstraße – meine Tipps

Posted on 6 min Lesezeit

Kultivierte Weingärten, frisch-fruchtigen Weine, ausgezeichneten Buschenschänken und der Klapotetz als sichtbares Wahrzeichen  – die Südsteiermark ist immer einen Aufenthalt wert. Heute verrate ich Euch meine Lieblingsplätze und Must Dos entlang der Südsteirischer Weinstraße.

Für den perfekten Urlaub muss man Österreich nicht immer verlassen. Seit ein paar Jahren fahren wir mindestens einmal im Jahr in die Südsteiermark. In nur 2,5 Stunden ist das Paradies von Wien aus mit dem Auto zu erreichen. Die Leute sind super freundlich, die Landschaft atemberaubend und auch der kulinarische Aspekt überzeugt in ganzer Linie. Da ich dieses Mal so viele Fragen zum Thema Unterkunft und Co. bekommen habe, dachte ich es wäre am einfachsten, einen Beitrag über unsere Lieblingsplätze entlang der Südsteirischen Weinstraße zu verfassen.

Die Südsteirische Weinstraße

Aufgrund der rundum traumhaften Aussicht auf die Rebhänge und den kulinarischen Highlights wurde die Südsteiermark so bekannt. Die südsteirische Weinstraße ist die bekannteste und älteste der acht steirischen Weinstraßen. Eine Besonderheit ist, dass die Straßenmitte der Weinstraße 2,5 Kilometer lang die Grenze zwischen Österreich und Slowenien bildet. Hier werden sowohl aktive Naturliebhaber als auch pure Genussmenschen glücklich. Prägend für das Landschaftsbild sind die Klapotetz – ursprünglich in den Weingärten aufgestellt, um die Vögel vom Naschen der Trauben abzuhalten.

Das steirische Weinland ist untrennbar verbunden mit der Buschenschank. Kein Wunder also, dass die Südsteirische Weinstraße eine sehr hohe Dichte an Qualitäts-Weinbetrieben aufweist. Die Buschenschänken reihen sich hier entlang und laden zum Verweilen ein. Manchmal auch etwas länger als geplant 😉

Anreise in die Südsteiermark

Wie anfangs schon erwähnt, liegt die Südsteirische Weinstraße nur 2,5 Autostunden von Wien entfernt. Auch vor Ort ist ein Auto sehr empfehlenswert. Ich durfte für unseren Wochenendtrip den Fiat 500 Mirror testen – der kleine Flitzer hat sich als das perfekte Auto für die kurvigen, schmalen Straßen in der Südsteiermark herausgestellt.

Wer auf der Hinfahrt eine Pause einlegen möchte, dem kann ich einen Stopp bei der Burg Riegersburg empfehlen. Dort gibt es die Möglichkeit mit dem Lift nach oben zu fahren oder bei mehr Zeit auch zu Fuß die Burg zu erklimmen.

Unterkunft an der Südsteirischen Weinstraße

Die meisten Fragen von Euch kamen eindeutig zum Thema Unterkunft. Da möchte ich Euch gerne zwei ganz unterschiedliche Möglichkeiten vorstellen bzw. empfehlen – eine „traditionelle“ Bleibe an der Weinstraße für eine Gruppe von Personen und eine etwas exklusivere Variante für einen Urlaub zu Zweit. Übrigens sind diese Unterkünfte extrem hundefreundlich und Knut hat es – genau wie uns – auch in beiden sehr gut gefallen.

Weinhotel Gut Pössnitzberg

Letztes Jahr haben wir uns ein paar Nächte im Weinhotel Gut Pössnitzberg gegönnt. Dieses Winzerhotel weist bereits eine lange Tradition auf und garantiert einen entspannenden Aufenthalt in den Weinbergen. Die Spitzen-Winzer Erich und Walter Polz betreiben hier einen Sektkeller und das Weingut Tscheppe – eine Führung sowie eine ausgiebige Verkostung sind hier natürlich Pflicht.

Die Hotelzimmer sind super schön, aber der Außenbereich mit beheiztem Infinity-Pool und Bar schlägt einfach alles. Ein Dampfbad, Sauna sowie ein Ruheraum stehen ebenfalls den Hotelgästen zur Verfügung.

Gegessen wird beim Kreuzwirt nebenan – und das richtig gut. Hier wird auf bodenständige und vitale Küche gesetzt. Die ausgesuchten Produkte aus heimischer, ökologischer Landwirtschaft, zubereitet mit gartenfrischen Zutaten aus dem hauseigenen Kräuter- und Gemüsegarten haben uns auf jeden Fall überzeugt.

Weingut Robert Zweytick

Da wird dieses Mal mit Freunden unterwegs waren, fiel unsere Wahl auf eine gemütliche Unterkunft – das Weingut Robert Zweytick. Hier lässt sich ungezwungen der Abend bei einer Flasche Wein vom eigenen Gut ausklingen. Die Lage des Weinguts war für uns der perfekte Ausgangspunkt für unsere Route. Umgeben von Rebhängen lässt sich hier in die Natur genießen und einfach abschalten. Was gibt es Schöneres als aufzustehen und am Balkon die frische Morgenluft einzuatmen mit Blick in Weinberge? Für mich nicht viel.

Auch die Winzerfamilie inklusive Hund Leon sind super nett und gastfreundlich. Wir haben uns wirklich wohl gefühlt und ich kann Euch die Zimmer im Weingut bei Robert und Susanne echt empfehlen.

Amiga´s Empfehlung: Buschenschänken an der Südsteirischen Weinstraße

Weingut Maitz Urbanikeller

Dank unserer Bekannten sind wir auf das Weingut Maitz Urbanikeller gestoßen (nicht mit dem Weingut Wolfang Maitz verwechseln). Es ist ein echter Geheimtipp mit den vermutlich herzlichsten Gastgebern an der Südsteirischen Weinstraßen. Ein erholsames Plätzchen an dem man einfach die Seele baumeln lassen kann. Unbedingt probieren müsst Ihr den Matheo Sekt. Im Weingut Maitz Urbanikeller erwartet Euch neben einer familiären Atmosphäre und köstlichem Wein auch ein schattiger Garten, der besonders im Sommer sehr beliebt ist.

Buschenschank Tschermonegg

Traumhafte Aussicht und leckere Schmankerl machen die Buschenschank Tschermonegg zu einem beliebten Ausflugsziel. Nur 71 der 800 Buschenkschänken im Weinland Steiermark dürfen das Prädikat „Ausgezeichnet“ verwenden – Tschermonegg zählt zu ihnen. Von Käferbohnensalat bis zur klassischen Brettljause kann ich hier alles empfehlen. Dazu gehört natürlich auch eine „Mischung“.

Weingut Hotel Restaurant Mahorko

Das Weingut Mahorko zeichnet vor allem sein Wein-Walk aus. Hier schwebt man über den Weinreben und kann in Ruhe ein Gläschen Wein oder ein saftiges steirisches Backhendl genießen. Dazu kann ich Euch die Salate sehr empfehlen. Eher nicht der Rede wert sind die Suppen – aber es gibt genügend Alternativen auf der Speisekarte. Schaut unbedingt vorbei und lasst Euch den Fernblick in die Südsteiermark nicht entgehen.

Weingut Uhl

Weniger Aussicht aber dafür hervorragenden Wein gibt es in der Buschenschank Uhl. Nahe des Stammbetriebes wurde das neue Weingut der Familie Uhl mit moderner Weinkellerei erbaut. Probiert bei Eurem Besuch die Rosé-Selektion 2017 – ein Träumchen! Das Weingut ist übrigens direkt am Ratscher Weinwanderweg angebunden und ist somit ein sehr guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch die Weinberge.

Gut Moser

Eine etwas längere Anreise hat man zum Gut Moser. Aber keine Sorge, sie wird sich lohnen. Das Gut Moser ist auch bei Schlechtwetter eine gute Anlaufstelle, da es im hauseigenen Bauernladen einfach so viel zu sehen und verkosten gibt. Neben einer Vielzahl an hausgemachten Produkten findet Ihr hier auch Ge­schichte, Brauchtum und Handwerkskunst. Für die 1000m2 solltet Ihr ein wenig Zeit einplanen und anschließend auf jeden Fall den Primus Weissburgunder Frizzante probieren – vielleicht auch gleich einen Karton einpacken 😉

Pflicht-Stopp: Ölmühle Hartlieb

Ohne einen Stopp bei der Ölmühle Hartlieb verlassen wir die Südsteiermark nicht. Hier findet Ihr eine große Vielfalt an hausgemachten Produkten. Schon seit Generationen erzeugt die Familie Hartlieb Kürbiskernöl, Rapsöl, Walnussöl und andere Ölspezialitäten. Auf eine traditionelle Herstellung und hohe Qualität der Produkte wird besonders Wert gelegt.

Im ersten Stock des Mühlenladens stehen diverse Öle zur Verkostung bereit. Auch dieses Mal haben wir wieder ordentlich zugeschlagen. Neben Käferbohnen musste auch der Essigvorrat wieder aufgestockt werden. Der perfekte Ort um kleine Mitbringsel zu kaufen oder sich selbst etwas zu gönnen.

So, das waren jetzt meine Tipps entlang der Südsteirischen Weinstraße. Natürlich gibt es dort noch so viel mehr zu entdecken, aber der nächste Aufenthalt kommt ganz bestimmt. Solltet Ihr noch Fragen haben, dann meldet Euch gerne!

Transparenz: Der Fiat 500 Mirror wurde mir für das Wochenende kostenlos zur Verfügung gestellt. Die genannten Unterkünfte und Buschenschänken sind meine persönlichen Empfehlungen.

Lesetipp

Letter of Happiness

Erhalte regelmäßig die neuesten Beiträge, sowie Angebote und exklusive News von amigaprincess direkt ins Postfach.💌


Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diesen Beitrag teilen

1 Comment
  • Andrea
    15.05. 2018

    So schöne Eindrücke!! Mir steht im Sommer auch ein Kurztrip in die Südsteirische Weinstraße bevor und ich freu mich schon riesig!! Deinen Beitrag hab ich zur Sicherheit gleich mal gespeichert. 😉
    GLG, Andrea
    Pebbles and Blooms

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.