OLAPLEX Rebuild* – Erfahrungsbericht

Posted on 3 min Lesezeit

Ich habe mir und meinen Haaren eine Auszeit gegönnt und bei KLIPP Frisör ein OLAPLEX Rebuild Treatment* durchführen lassen. Was das eigentlich ist, wie es mir gefallen hat und was es bewirken soll, verrate ich Euch in diesem Beitrag.

Werbung. Nachdem so viele Fragen bezüglich meines Rebuild Treatments kamen, habe ich beschlossen darüber einen kurzen Artikel mit allen Infos zu schreiben. OLAPLEX ist ja bestimmt schon vielen ein Begriff. Vor ein paar Jahren kam das Wundermittel aus den USA nach Europa. Von da an wurde auch uns eine schonende Aufhellung der Haare, wie bei Kim Kardashian und Co. versprochen. OLAPLEX verbindet die durch Haarewaschen, Hitzestylings oder Colorationen gebrochenen Schwefelbrücken im Haar und repariert so Haarschäden nachhaltig. Je mehr dieser Disulfidbrücken im Haar vorhanden sind, desto belastbarer und gesünder ist es. Ein Treatment besteht aus 3 Phasen. No.1 & No.2 sind die Anwendungen die im Salon durchgeführt werden. Die No.3 wird als Intensivkur zuhause empfohlen. Was ich zuvor nicht wusste ist, dass OLAPLEX auch ohne Färbevorgang in Form einer Kur bzw. einem OLAPLEX Rebuild Treatment angewendet werden kann.

OLAPLEX repariert die Struktur im Inneren des Haares und sorgt für mehr Spannkraft und Vitalität. Der Zustand strapazierter, geschädigter Haare verbessert sich erorm.

OLAPLEX Rebuild – die Anwendung

Da meine Haare durch Glätteisen und Co. schon ziemlich strapaziert sind, wollte ich das OLAPLEX Rebuild System testen. Mein kraftloses Haar soll damit wieder gestärkt und glänzend werden.
Im ersten Schritt wird mein Haar gründlich gewaschen und danach das OLAPLEX No. 1 aufgetragen. Es fühlt sich flüssig und kalt an. Nach 5 Minuten Einwirkzeit folgt No. 2. mit einer cremigen Konsistenz direkt darauf und bleibt etwa 20 Minuten im Haar. Danach werden die Haare gewaschen um sie von allen Produkt-Rückständen zu befreien. Schon beim Kämmen fühlt man wie weich und geschmeidig die Haare nun sind – kein Ziepen oder Zupfen ist spürbar. Um diesen Effekt länger zu erhalten, gibt es für Zuhause OLAPLEX No. 3, das 1x wöchentlich wie ein Conditioner angewendet werden soll.

© olaplex.de

Meine Erfahrung mit OLAPLEX Rebuild

Fakt ist: kaputtes Haar wird durch OLAPLEX nicht wieder gesund. Gegen Spliss hilft einfach nur die Schere – ist leider so. Was ich allerdings schon feststellen kann, ist die Veränderung meiner Haarstruktur. Meine Haare fühlen sich sehr weich und geschmeidig an. Mal sehen, wie lange dieser Effekt hält. Ich verwende OLAPLEX No. 3 nun einmal pro Woche zuhause um den Effekt zu verlängern, denn Föhn und Glätteisen schwächen die Wirkung. Wichtig ist übrigens die Kur vor dem Haare waschen auf dem trockenen Haar anzuwenden!

OLAPLEX Rebuild bei KLIPP

Das OLAPLEX Rebuild Treatment bekommt Ihr bis zum 29. Juli 2017 für nur 19,90 anstatt 24,90 in allen KLIPP Frisör Filialen. Das Angebot ist doch perfekt um sich diesen kleinen Luxus zu gönnen oder einfach mal zu testen. Was ich allerdings noch erwähnen möchte ist, dass in den 19,90 das Waschen und anschließende Fönen nicht enthalten sind. Die No. 3 für Zuhause könnt Ihr nach dem Styling direkt im Salon oder bequem im KLIPP Onlineshop kaufen. Pssst – es ist gerade im Angebot.

Habt Ihr schon von OLAPLEX gehört und wusstet Ihr, dass es auch als Kur angewendet werden kann? Für mich war das neu, aber ich würde das Rebuild Treatment jederzeit wiederholen!

 

*Das OLAPLEX Rebuild Treatment wurde mir von KLIPP Frisör zur Verfügung gestellt. Das ändert allerdings nichts an meiner ehrlichen Meinung.

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.