Mascaras im Test – meine Favoriten

Posted on 4 min Lesezeit

Mascaras im Test: Mein Badezimmerschrank hat schon viele Mascaras kommen und gehen gesehen. Alle werden getestet aber nur wenige dürfen bleiben! Ich stelle Euch heute meine Favoriten für einen gelungenen Augenaufschlag vor. 

Ich war schon immer ein Werbeopfer und bin es noch immer. Allerdings wird mir dieses Leid als Bloggerin ein wenig vereinfacht, da ich viele Sachen zugeschickt bekomme oder ich sie in Goodiebags finde. Besonders anfällig bin ich bei Mascaras. Eine gute wenn auch unrealistische Werbung und ich laufe zu DM und Co. So kommt es eben auch, dass ich schon sehr sehr viele Mascaras getestet habe – manche waren gut, manche schlecht und einige solala.

Heute möchte ich Euch aber meine all-time Favorites vorstellen. Erst jetzt gerade fällt mir auf, dass meine Lieblinge aus drei verschiedenen Preisklassen sind – es sollte also wirklich für jede/n die Richtige dabei sein. Vielleicht noch vorne weg ein paar Worte zu meinen Wimpern. Als Kind hatte ich sehr lange, dichte, fast schwarze Wimpern. Lang sind sie immer noch, dunkel naja und sie waren schon mal dichter. Sie sind weder super geschwungen noch pfeilgerade… eben normal oder ein bisschen länger als die Durschnittswimpern.

Meine 4 Mascara Favoriten

Wie oben schon erwähnt, möchte ich Euch jetzt meine 4 liebsten Mascaras genauer vorstellen. Was ich vielleicht noch erwähnen sollte – jede von uns hat unterschiedliche Wimpern und diese Mascaras funktionieren eben bei meinen sehr gut! Das heißt nicht, dass sie auch für Euch genau die richtige Wahl sind. Manche bevorzugen größere Bürstchen, manche eine trockene Konsistenz, andere geschwungene Kunstfaster-Bürsten usw. Hier aber meine 4 Favoriten im Test.

Smokey Eye von Bobbi Brown – Highend

Ich kam durch Zufall auf die Smokey Eye Mascara von Bobbi Brown. In einer meiner Bestellungen hatte ich eine kleine Probe dieser Wimperntusche, welche perfekt fürs Reisen war. Nun ja, sie war so schnell leer, dass ich mir die Originalgröße kaufte. Feine Borsten trennen die Wimpern optimal. Diese Mascara von Bobbi Brown lässt sich absolut einfach auftragen und hinterlässt wunderschöne, lange und tiefschwarze Wimpern. Für einen sichtbaren Effekt sorgen allerdings nur mehrere Schichten. Da die Wimperntusche aber überhaupt nicht klumpt ist das kein Problem. Das Ergebnis ist aber dennoch sehr natürlich – für mich perfekt. Ein besonderer Vorteil jetzt im Sommer ist die Resistenz gegen Hitze und Feuchtigkeit.

Miss Baby Roll von L´Orèal – mid range Drogerie

Einen ganz anderen Effekt als die Smokey Eye Mascara hat die Miss Baby Roll. Die Mascara im rosa Retro-Design zaubert einen grandiosen Augenaufschlag, der selbst Bambi neidisch macht. Das spiralförmige Kunstfaserbürstchen, ist von einem Lockenstab inspiriert und hat sehr feste Noppen. Nicht unbedingt das, was ich gewohnt bin aber mit etwas Übung wirklich toll. Da die Borsten sehr kurz sind bleibt auch nicht zu viel Produkt daran haften. Das erleichtert das Auftragen sehr. Das Ergebnis hat mich überzeugt! Die Wimpern sind schön aufgefächert und zwei Schichten genügen für einen tollen Augenaufschlag.

The Colossal Big Shot von Maybelline – mid range Drogerie

Maybelline wirbt mit einer neuen Mascara für #girlbosses. Natürlich musste ich auch diese testen. Freundlicherweise wurde mir die Wimperntusche von Maybelline zur Verfügung gestellt. Den versprochenen Big Shot geben die gewellten Borsten, welche jede einzelne Wimper greifen. Unter meinen vier Favoriten ist die Colossal Big Shot auf jeden Fall die nasseste Mascara – seid also vorsichtig beim Auftragen damit nichts verschmiert! Solo benutze ich diese Wimperntusche allerdings nicht, sondern immer nur als Folgeschritt nach der Glam & Doll. Warum? Weil ich die Trennung des Gummibürstchens bevorzuge und sonst schlicht und einfach nicht mit dieser Bürste zurechtkomme. Die Big Shot von Maybelline zählt dennoch zu meinen Lieblingen, da die Wimpern nach dem Tuschen unglaublich schwarz und dicht sind! Wie gesagt, als Finish ist diese Wimperntusche einfach der Hammer!

Glam & Doll von Catrice – Low-Budget

Diese Mascara von Catrice hat vor ein paar Jahren mein Leben verändert. Haha na gut, so schlimm auch nicht, aber sie ist einfach der Spitzenreiter im Preis-Leistungs-Verhältnis. Die „Glam & Doll“ trennt dank Kunststoffbürste die Wimpern perfekt und fächert sie schön auf. Das Bürstchen ist relativ schmal und gerade und ein Wunderding 😀 Das Ergebnis sind wunderschöne schwarze und getrennte Wimpern mit Volumen und Länge. Kein Verkleben, keine Kleckern – einfach nur top! Auch mit der Glam & Doll Mascara von Catrice ist das Schichten möglich und für Klimperwimpern auch notwendig.

Mascara Test – mein Fazit

Ich liebe alle der aufgeführten Mascaras und verwende sie eigentlich nach Lust und Laune, meistens im Doppelpack! Immer dabei ist aber die Smokey Eye Mascara von Bobbi Brown. Sie gibt einfach ein super schönes Finish! Wenn es mal dramatischer werden soll, greife ich zur Colossal Big Shot von Maybelline. All time favorite wenn es schnell gehen muss, ist allerdings immer noch die Glam & Doll Mascara von Catrice.


Mich würde natürlich jetzt noch interessieren, welche Eure Go-To Mascara ist? Habt Ihr einen klaren Favoriten? Ich bin gespannt ob sich auf jemand findet, mit den gleichen Vorlieben wie ich sie habe! Danke fürs Vorbeischauen!

Diesen Beitrag teilen

4 Comments
  • Christina
    10.07. 2017

    Ich persönlich nehm fast immer maybellin mascaras 🙂 also kann ich voll verstehen, dass auch eine davon zu deinen Favoriten gehört

  • Kristina
    01.07. 2017

    Den Catrice Mascara liebe ich auch heiß und innig, da können die meisten High End-Modelle nicht mithalten! Den neuen Miss Baby Roll von L’Oreal möchte ich auch demnächst mal testen.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  • Melanie
    30.06. 2017

    Die Catrice Mascara hatte ich auch schon mal und fand sie toll. Zur Zeit benutze ich die Lash Princess in Türkis von Essence. Die ist auch toll :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.