Mailand – Dolce Vita und High Class

Posted on 5 min Lesezeit

Mailand hat mich in einer gewissen Art und Weise verzaubert – aber erst auf den zweiten Blick. Ich verrate Euch meine Highlights in der Modemetropole und was Ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

sonnenuntergang, sundown, mailand, dom, duomo, amazing

Mailand – Dolce Vita oder doch nur Dolce&Gabbana? Wir alle träumen doch davon, einmal nach Milano zu fahren- die Stadt der Mode- und nicht auf unser Budget achten zu müssen. Aber für viele bleibt´s wohl auch beim Träumen…

Ist Mailand trotz allem eine Reise wert?

Ich gebe hier ein klares: JA! Vorweg, Mailand ist bestimmt nicht die schönste Stadt oder Ziel #1 für eine Städtereise. Mailand steht für Mode, Design, Industrie, Universitäten und natürlich Fußball, aber auch Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten.

Der Mailänder Dom

Auf den ersten Blick erscheint Milano hektisch und grau, auf den zweiten lebhaft und bunt. Das imposantenste Bauwerk ist der Duomo de Milano- das Wahrzeichen. Tritt man zum ersten Mal um die Ecke oder läuft die Treppen der Ubahnstation hinauf, wird man beinahe von seiner Wucht erschlagen. Man bleibt am Piazza del Duomo stehen, genießt die Athmosphäre und den Ausblick, bis einen das Geflatter der tausenden Tauben zurück ins Jetzt holt.

Der Mailänder Dom ist die drittgrößte Kirche der Welt und eine der wenigen, wo die Besichtigung des Daches möglich ist. Zur Spitze gelangt Ihr entweder mit dem Lift oder zu Fuß, wobei ich Prinzessinnen mit Hang zur Klaustrophobie von den Treppen abrate. Oben angekommen ist man wieder überwältigt. Die Sicht über die Stadt, aber vorallem auf den Domplatz und die umliegenden Gebäude ist toll.

view, dom bestieg, treppen, pompös, wow, view duomo, mailänder dom, tauben, aperol bar, view, wow

Galleria Vittorio Emanuele II

Direkt neben dem Dom befindet sich die Galleria Vittorio Emanuele II. Diese prunkvolle Einkaufspassage verbindet den Piazza del Duomo mit dem Piazza della Scala. Die Galerie ist wirklich beeindruckend und spätestens bei der Glaskuppel in der Mitte zückt man die Kamera. Geschäfte wie Prada, Armani, Versace, Gucci und Louis Vuitton machen dieses architektonische Highlight noch exklusiver.

galleria vittorio emanuele, milano, mailand, galerie, prada, louis vuitton, luxus, passage galleria vittorio emanuele, milano, mailand, bogen

Aperol Bar

Auf einer Terrasse mit Domblick, welche Teil der Galerie ist, kommen Aperol-LiebhaberInnen voll und ganz auf ihre Kosten. Zeit für einen Aperitivo muss sein! Die Aperol Bar bietet neben einem fabelhaften Ausblick auch wahnsinnig gute Cocktails mit Aperol oder Campari. Dazu gereicht werden Oliven und selbstgemachte Chips, sodass man das Geld fürs Abendessen auch mal gerne in einen weiteren nicht sehr preisgünstigen Cocktail investieren kann, da man mit Sicherheit nach den ganzen Appetithäppchen satt ist. 😉

bar aperol, galleria, mailand, aperol, campari milano, cocktail with a view, chips, tapas, aperol bar, galleria vittorio emanuele

Sforza Schloss

Neben Dom, Scala und Co. ist auch das Sforza Schloss einen Besuch wert. Der Park mit einem kleinen See in der Mitte bietet sich für ein kleines Schläfchen nach einer ausgiebigen mittäglichen Aperitivo-Session an. Man will ja in die Kultur eintauchen 😀

Kaum zu übersehen sind die Mailänder Trams, die ältesten Straßenbahnwägen Europas, die im regulären Linienbetrieb fahren und sich übrigens auch so anfühlen als wären sie die ältesten. Eine Fahrt ist sicher ein Erlebnis, grundsätzlich ist aber Mailand sehr kompakt und man kommt zu Fuß gut und schnell von A nach B.

forza, hof, milano,wow, wiese, mauer scala, oper, mailand, milano, opernhausm sightseeing

Kulinarisches Mailand

Unweit vom Domplatz befindet sich die Colonne di Sant Lorenzo in Corso di Porta Ticinese. Rund um die Überreste dieses Bauwerks finden sich viele Bars und Restaurants, und die wohl beste Pizzeria Mailands. Es erwartet einen das junge, hippe Mailand- zahlreiche Studenten tummeln sich auf den Plätzen. Eine ähnliche Athmosphäre versprüht das Navigli-Viertel entlang des Kanals. Hier findet man nicht nur Museen und Geschäfte, sondern es ist auch das Epizentrum des Nachtlebens. Ob Clubgeher oder Barhocker- hier ist für jeden etwas dabei.

Pizzeria del Ticinese, brusecetta, pizzaria, lecker, milano, mailand
best pizza in milano, pizzaofen, feuer, Pizzeria del Ticinese aperolsprizz, aperolbar mailand, tapas, lecker,

Shoppen in Mailand – Einkaufsstrassen

Nun zurück zu dem Grund warum wir Mädls nach Mailand wollen: SHOPPEN Im Prinzip besteht die ganze Stadt nur aus Einkaufsstraßen 🙂

Die Einkaufsstraße Corso Vitttorio Emanuele liegt direkt neben der gleichnamigen Galerie. Die Modegeschäfte in dieser Einkaufsmeile sind nicht so nobel wie die Designerläden in der Via Monte Napoleone oder der Via Spiga, welche an Exklusivität kaum zu übertreffen sind. Sie beherbergen zum Beispiel Geschäfte wie Zara oder H&M.

Ähnlich verhält es sich auch in der Via Torino oder der Via Mazzini, wo hauptsächlich junges Publikum seine Shoppingattacken befriedigt. Vom Corso Venezia geht es in den Corso Buenos Aires, die beide ein ähnlich gehobenes Klientel ansprechen. Die Einkaufsmeilen haben eine vernünftige Mischung an Modegeschäften, die vom Preisniveau bis auf ein paar Ausnahmen im mittleren Bereich liegen, aber man bemerkt schon die Nähe zu Straßen mit feinen Designerläden in Mailand.

Martini Bar bei Dolce & Gabbana

Bei diesem Überangebot an Shoppingmöglickeiten, werden sogar ausdauernde und geübte Shopping-Prinzessinnen durstig. Die perfekte Erfrischung bietet die Martini Bar in der Corso Venezia. Leider kein Geheimtipp, aber ein Plätzchen ist immer frei- besonders schön ist es im Wintergarten. Die Bar befindet sich im Hinterhof des Dolce&Gabbana Stores. Wenn man die Bedienung sieht läuft einem erstmal das Wasser im Mund zusammen, bevor man um die Karte fragen kann. Das Personal scheint gerade vom Laufsteg der Fashionweek gekommen zu sein. Muss frau gesehen haben! Die Cocktails sind unglaublich lecker und auch hier wird man wieder verköstigt- auf sehr hohem Niveau.

bar martini, dolce&gabbana, drink, cocktail, tapas, style

Die wichtigsten Adresse im Überblick

Bars

Bar Martini
Corso Venezia 15
Metro: San Babila

Terrazza Aperol
Piazza del Duomo
Metro: Duomo

Bars am Platz vor dem Colonne di Sant Lorenzo

Restaurants

Trattoria Toscana
Corso di Porta Ticinese

Pizzeria del Ticinese!!!!! Supergut!
Corso Di Porta Ticinese 65

Am Naviglio Grande gibt es tausende gute Adressen, die wir hier nicht alle auflisten wollen. Geht dorthin wo der Kellner am sympathischsten oder hübschesten ist oder das Essen der Gäste am Besten aussieht. Wenn ihr mich fragt, schon allein wegen dem Essen, der Aperol Bar und den Dolce&Gabbana Models zahlt sich ein Besuch in der Modemetropole Mailand aus.

Mailand will entdeckt werden und gibt auf den ersten Blick nicht viel von sich Preis. Also packt Eure unsichtbare Krone ein, stolziert erhobenen Hauptes durch die Gassen Mailands und lasst diese ungewöhnliche Stadt auf Euch wirken.

trixi_comments_pin

Mailand- Tipps und Adressen, Highlights in der Modemetropole, Shoppen in Mailand, kulinarisches Mailand, travel diary, Das sollte man in Mailand machen, www.amigaprincess.com

Diesen Beitrag teilen

3 Comments
  • Vanessa
    21.06. 2016

    Super schöner Beitrag und tolle Bilder! Habe mich genau so ‚erschlagen‘ gefühlt, als ich den wunderschönen Duomo das erste mal sah. Einfach traumhaft schön. Auch die Aperol Bar ist einfach nur toll gewesen (Achtung, die Chips haben einen noch schlimmeren Suchtfaktor als die Chips hier!) 😀

    • amiga
      21.06. 2016

      Vielen Dank, liebe Vanessa 🙂 Mailand sieht mich definitiv wieder- und dann mit deinen Tipps im Gepäck!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.