Lost my heart in Notting Hill- ein Beitrag über das ganz andere London

Posted on 4 min Lesezeit

Ich war mittlerweile schon ein paar Mal in London und liebe diese pulsierende Stadt. Es gibt aber auch ein ganz anderes London – in Notting Hill ticken Uhren und Leute anders. Dieser Beitrag ist eine Hommage an den wohl schönsten Stadtteil Londons inkl. Must Do´s & See´s.

Der Londoner Stadtteil Notting Hill hat für mich eine ganz besondere Anziehungskraft. Schon bei meinem ersten Trip nach London konnte ich mich nicht an den Häusern, den kleinen Straßen und der gesamten Kulisse satt sehen. Aufgrund eines heftigen Regengusses – welcome to London – beschlossen wir in ein Pub einzukehren und dort den Tag ausklingen zu lassen.

Wenn ich daran zurückdenke, wieviel wir gelacht und einfach nur die Zeit genossen haben, erfüllt es mich immer noch mit einem Wohlgefühl und zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Das war der Beginn einer großen Lovestory – zwischen mir und Notting Hill.

Für die Geburtstagsüberraschungreise meines Freundes habe ich daher ein Apartment in Notting Hill gebucht. Ich wollte unbedingt wieder in den Stadtteil, der mir seit 4 Jahren im Kopf herum schwebt. Ich wollte mit ihm ins gleiche Pub. Ich wollte, dass Notting Hill auch ihn verzaubert. Kleiner Spoiler: das hat es schlussendlich auch! Und auch ich habe mich erneut Hals über Kopf verliebt und genau deshalb ist es Zeit für diese Hommage an das ganz andere London, an Notting Hill.

Notting Hill – das London von dem viele träumen

Notting Hill stellt das London dar von dem alle träumen. In eine kleine Stadtvilla nach Hause kommen, vollbepackt mit Leckereien und frischem Obst und Gemüse vom Portobello Market. Wir kennen die bezaubernden viktorianischen Stadthäuser und die Kopfsteinpflasterstraßen aus dem Film „Notting Hill“ mit Julia Roberts und Hugh Grant. Das Stadtviertel unterscheidet sich vom restlichen London enorm – überschaubar, weniger hektisch, freundlich. Wie ein kleines, modernes Dorf „abseits“ der Metropole.

Lost my heart in Notting Hill- ein Beitrag über das ganz andere London, Guide for Notting Hill, Sightseeing, Lokaltipps, Must Dos in Notting Hill, Tipps für das noble Stadtviertel Notting Hill, Wohin in Notting Hill, Pubs und Restaurants in Notting Hill ,London, Travelguide Notting Hill, Reiseblog, Outfit mit Streifenshirt und Culotte, weiße Sneaker und Leo Mantel, Streetstyle London, www.amigaprincess.com

Tipps: Sightseeing, Shopping und Essen in Notting Hill

Durch Notting Hill zieht sich die Portobello Road, die nicht nur für Antiquitäten-Freunde ein Paradies ist. Allerdings ist die Straße immer mehr als überfüllt mit Touristen. Allerdings findet Ihr kleine, feine Lokale und Pubs um den Tourimassen zu entfliehen. Das 140 Portobello Wine&Art kann ich Euch beispielsweise sehr zum Frühstücken empfehlen. Wer die Zeit allerdings lieber für die Erkundung des Viertels nutzen möchte, findet entlang der Portobello Road auch einige Backstuben für einen Snack to go.

Das Herz von Notting Hill liegt gleich ums Eck an der Westbourne Grove. Hier findet man so ziemlich alle Shops, die das Modeherz höher schlagen lassen. Von Sandro Paris über The Kooples bis All Saints. Zwischen den Boutiquen liegen kleine Cafés und Restaurants. Die Häuser entlang der Westbourne Grove sind eine Mischung aus bunten Stadthäusern und luxuriösen Villen.

Darunter auch The Granger & Co.  – ein hippes Restaurant mit fancy Frühstück. Leider ist das Lokal stark überlaufen und man muss mit einer Wartezeit rechnen. Mein Tipp daher: kommt einfach 15 Minuten bevor sie öffnen und Eure Chancen einen Tisch zu ergattern stehen gut.

Und was wäre London ohne seine Pubs. Wider Erwarten gibt es auch im noblen Notting Hill urige und gemütliche Pubs. Im Prince Edward kann ich Euch die Fish&Chips empfehlen und bei Prince Albert den Burger. Letzteres ist übrigens das Pub von damals. Es befindet sich unweit der Metrostation Notting Hill Gate und ist ein Treffpunkt für junge Leute. Freitags gibt es dort übrigens ab 9 Uhr morgens eine Flasche Prosecco für 15 Pfund – ein wahres Schnäppchen. Das habe ich Euch bereits in meinen Top 5 Insider Tipps verraten. Perfekt für ein Bierchen ist übrigens noch das Pub The Champion an der Bayswater Road.

Den Spirit von Notting Hill spürt man am besten, wenn man die Gegend zu Fuß erkundet. Wir sind zwei Tage lang nur durch den trendigen Stadtteil spaziert. Mein casual Outfit vom ersten Tag möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Outfit – Strolling around Notting Hill

Schon bei der Ankunft in unserem Air BnB im Herzen von Notting Hill habe ich mich auf den Spaziergang durch die Nachbarschaft gefreut. Überall blühten die Magnolienbäume und London war Wien mit dem Frühling ein paar Wochen voraus. Das machte den Stadtteil natürlich noch ansehnlicher als er sonst schon ist.

Für unsere Entdeckungsreise wählte ich ein gemütliches Outfit, dass aber dank hochwertigen Basics auch passend für das noble Viertel war. Das langärmelige Streifenshirt und die Culotte sind von COS, die weißen Sneaker von Puma. Ich achte beim Packen meiner Sachen immer darauf, dass ich alles miteinander kombinieren kann. Diese drei Kleidungsstücke sind das perfekte Beispiel dafür.

Für den letzten Schliff sorgte mein geliebter Leo-Mantel von Drykorn. Der Mustermix mit Streifen und Leo geht einfach immer, findet Ihr nicht auch? Außerdem dabei – wie fast immer – meine schwarze Umhängetasche von Coccinelle. Darin hat neben allen lebensnotwendigen Dingen auch noch meine Kamera Platz. Yay! Wie Ihr seht hatten wir riesen Glück mit dem Wetter und konnten in London die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres genießen!

Habt Ihr noch Tipps für Notting Hill? Ich kann Euch wirklich empfehlen, Euch auch Zeit für das andere London zu nehmen. Zwei Tage in Notting Hill und ich garantiere Euch ebenfalls verzaubert zu werden. 😉

Lesetipp

Letter of Happiness

Erhalte regelmäßig die neuesten Beiträge, sowie Angebote und exklusive News von amigaprincess direkt ins Postfach.💌


Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.