Kleinigkeiten besser wahrnehmen – mein ultimativer Tipp

Posted on 3 min Lesezeit

Die Menschheit neigt zu höher, schneller, weiter. Ich aber möchte mich mehr den kleinen Dingen im Leben zuwenden. Denn mal ganz ehrlich, was wären die großen Dinge im Leben ohne die kleinen? Heute verrate ich Euch ein paar Tipps, wie Ihr Kleinigkeiten besser wahrnehmen könnt. 

Wir können uns glücklich schätzen auf dieser Welt zu sein. Grundsätzlich sind wir andauernd umgeben von schönen Dingen, die uns glücklich und zufrieden machen könnten, doch warum ist uns das nicht genug? Besteht der Sinn der Lebens daraus sich auf das Wochenende oder den nächsten Urlaub zu freuen oder ist da noch mehr? Aber klar ist da noch mehr. Viel mehr sogar. Selbstverständlich ist Vorfreude super und sie ist bekanntlich auch die schönste Freude. Wir sollten aber versuchen auch in Kleinigkeiten und Momenten etwas Gutes zu sehen.

Wer die kleinen Dinge schätzt, hat den wahren Weg zum Glück gefunden!

Wir sind immer am Weg, immer unterwegs, immer im Stress und hätten immer gerne etwas mehr. Sich an Kleinigkeiten zu erfreuen macht auf Dauer glücklicher, das ist bewiesen. Warum aber können das viele nicht? Fakt ist, dass unsere Generation im Überfluss aufwächst und kaum auf etwas verzichten kann oder muss. Alleine das Beispiel Shopping genügt um uns dessen klar zu werden. Wie lange haben wir Freude an einem Shirt, das wir uns schnell bei H&M holen? Sie hält nicht lange, weil wir einfach gleich wieder mehr wollen. Noch kurz bei Zara vorbei und dann hab ich da diese schöne Tasche in der kleinen Boutique nebenan gesehen… es hört nicht auf. Und das Shirt? Ach, das haben wir schon längst vergessen. Oft bleibt es Zuhause noch eingepackt liegen oder landet mit dem Etikett im Schrank. Eigentlich ist das ziemlich traurig, nicht wahr? Ich habe heute einen tollen Tipp, wie wir es schaffen können auch an kleinen Dingen wieder große Freude zu haben. Und es sind hier nicht nur materielle Sachen gemeint.

kleinigkeiten besser wahrnehmen - 5 tipps

Bewusster wahrnehmen aber wie?

Nehmt Euch einen Zettel und einen Stift und schreibt Dinge auf die Ihr liebt. Am besten Kleinigkeiten, die Euch den Tag versüßen. Seien es Blaubeeren zum Frühstück oder eine Yoga-Session am Abend. Dinge, die Ihr am liebsten täglich machen oder haben wollt. Ihr merkt beim Aufschreiben bereits, dass die meisten Wünsche kaum Geld oder Zeit kosten und ziemlich einfach zu erfüllen und vor allem aber ERFÜLLEND sind. Das ist schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung. Ihr könnt natürlich jeden Tag eine dieser Listen schreiben oder aber einfach alles was Euch einfällt auf eine kritzeln. Nun lebt bewusst in den Tag und erfreut Euch wenn Ihr im Alltag auf Dinge von dieser Liste stoßt. Und es funktioniert. Nach ein paar Tagen sind Selbstverständlichkeiten keine Selbstverständlichkeit mehr!

Ich beschäftige mich sehr viel mit dem Thema Glück und dem Glücklichsein. In den Beitragen 5 Dinge, die mich glücklich machen und 10 Tipps zum persönlichen Glück erfahrt Ihr mehr über meine Gedanken!

Nehmt Ihr Kleinigkeiten bewusst wahr? Oder merkt Ihr auch manchmal, dass einfach alles so selbstverständlich ist? Das letzte Jahr hat mir auf die harte Tour gelehrt, dass man für jeden einzelnen Tag und Menschen dankbar sein sollte!

trixi_comments

 

Diesen Beitrag teilen

12 Comments
  • Michaela
    02.09. 2016

    Trixi, vielen Dank für diesen Artikel, der uns daran erinnert behutsamen mit sich und seinem Umfeld umzugehen und es zu schätzen! Liebe Grüße aus Hamburg!

    • amiga
      04.09. 2016

      Vielen Dank liebe Michaela 🙂 Kleinigkeiten sind doch die wahren Freuden im Alltag!

  • misses popisses
    28.08. 2016

    Oh ja es geht um die Kleinigkeiten, nicht um Luxus oder aller erste Weltprobleme. Weniger ist mehr und stimmt glücklich. Ein wunderbares Gespräch mit einer lieben Freundin bleibt einem mehr in Erinnerung als die teure Designertasche, an der man sich kurzweilug erfreur.
    Ganz toller Post!
    LG aus Graz Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

  • Tanja
    22.08. 2016

    Toller Post liebe Trixi! 🙂 Der Beitrag ist wirklich toll und ich finde es echt oft schwer mich über Kleinigkeit zu freuen, da man oft nur an das Größere und Selbstverständliche denkt. Zur Zeit erfreue ich mich aber immer wieder auf neue auf unerwartete liebe Whatsappnachrichten! 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja. xx
    http://fleurrly.com

  • Sandra
    22.08. 2016

    Ein wirklich schöner Beitrag denn ich voll und ganz unterschreiben kann. Ich ertappe mich auch oft selbst dabei, nur noch durchs Leben zu hetzen und vor allem wenn ich dann wieder nach Hause zu meinen Eltern fahren und runterkommen kann von dem Stress, merke ich erst, wie das Leben an mir vorbeizieht und ich mir keinen Moment nehme, innezuhalten und es zu bewundern. Dabei machen mich die einfachsten Dinge glücklich wie etwa auf der Terasse sitzen und aufs Wasser blicken, mit dem Hund eine Runde Gassi zu gehen oder ein Strauß frischer Blumen. Wir müssen lernen, unser Leben wieder zu entschleunigen und da finde ich die Idee, all die Dinge, die eine Glücklich machen, aufzuschreiben wirklich schön und werde sie selbst auch umsetzen 🙂
    Alles Liebe,
    Sandra

    • amiga
      22.08. 2016

      Entschleunigung ist ein guter Punkt! Gerade wenn man in der Stadt lebt wird man von Hektik und Stress eingenommen. Ich genieße auch gerade meine Entschleunigung am Land 🙂 Zuhause ists halt doch am Schönsten!

      Alles Liebe!

  • Iris
    21.08. 2016

    Ein wunderschöner und sehr inspirierender Post liebe Trixi. Ich liebe es die kleinen Dinge im Leben zu schätzen und finde es wichtig, dass man sich damit mehr beschäftigt. Das Füttern von Eichhörnchen, ein nasser Nasenschlecker von meinen Katzen, ein Gespräch mit einer fremden Person in der Ubahn oder ein Sonnenuntergang sind Dinge in meinem Leben, die mich vollkommen glücklich machen und die man sich mit Geld nicht kaufen kann. Ganz liebe Grüße, Iris

    • amiga
      22.08. 2016

      So ist es meine Liebe! Die schönsten und wertvollsten Dinge kann man nicht kaufen 🙂
      :-*

  • Lisa Mary
    19.08. 2016

    Ein wundervoller Post.
    Ich beschäftige mich auch schon eine Weile mit diesem Thema und versuche mich jeden Tag über mindestens eine Sache zu freuen. Mit Deinen Tipps wird das vielen anderen sicher auch bald besser gelingen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa von LisaMary.de

    • amiga
      22.08. 2016

      Vielen Dank für Deine lieben Worte Lisa 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.