Jausen Wrap mit Philadelphia Essiggurkerl – Brotzeit mal anders*

Posted on 2 min Lesezeit

Heute wird es klassisch österreichisch auf meinem Happy Lifestyleblog. Nun ja, nicht ganz, denn ich kreiere eine neue Form der Jause. In Zusammenarbeit mit Philadelphia verrate ich Euch das Rezept für meine „Brotzeit mal anders“ mit der neuen Sorte „Essiggurkerl“ im Fokus. 

Werbung. In Rahmen meiner Zusammenarbeit mit Philadelphia darf ich Euch drei Rezepte präsentieren. Nach den Basilikum Gnocchis und den Kartoffelrösti Muffins folgt der dritte Streich. Auch heute steht wieder eine außergewöhnliche Geschmacksrichtung des cremigen Frischkäses am Speiseplan. Welche das ist, erfahrt Ihr gleich.

Ich liiiebe Essiggurken. Manche von Euch, die mich schon länger auf meinem Weg begleiten, wissen das bestimmt schon. Für alle anderen nur zur Info: ich bin Trixi, 29 und süchtig nach Essiggurkerl. Wenn andere zu Schokolade oder Chips greifen, wandere ich nicht selten zum Kühlschrank und hole mir ein Glas saure Gurken. Nicht ganz normal, ich weiß. 😀

Ihr könnt Euch also vorstellen, wie ich reagiert habe, als ich von der neuen Sorte Philadelphia Gewürzgurke erfuhr. Allerdings war ich mindestens genau so skeptisch ob meine Essiggurkerl-Geschmacks-Erwartung auch erfüllt wird. Jetzt kann ich Euch eine klare Antwort darauf geben: JA – ein Frischkäse mit einem Hauch Essiggurkerl-Aroma und ganzen Stückchen. Und heute möchte ich mein Go-To „Rezept“ mit dem Frischkäse verraten.

Da für mich das Wort „Essiggurkerl“ einfach typisch österreichisch ist, habe ich mich von unserer Landesküche bzw. -spezialitäten inspirieren lassen. Und welche Möglichkeit gibt es, viele leckere Zutaten in einem Gericht unterzubringen? Natürlich ein Brot. Die Brotzeit wird in Österreich Jause genannt. Und weil ein Wrap nun mal viel praktischer ist (auch für unterwegs) packe ich Kümmelbraten, Paradeiser und Co. einfach in einen Tortilla.

Zutaten für einen Jausen Wrap

– ein Tortillafladen
– Philadelphia Essiggukerl
– 3 Scheiben Kümmelbraten, dünn aufgeschnitten
– 2-3 Cocktailtomaten
– Kopfsalat
– 1/4 rote Paprika
– frischer Meerrettich/Kren

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Tortilla ganzflächig mit Philadelphia Essiggurkerl bestreichen. Darauf folgen 2-3 Blätter Salat und der Kümmelbraten. Die Tomaten und den Paprika waschen und vierteln bzw. in Streifen schneiden. Das Gemüse ebenfalls auf den Tortilla legen. Zum Schluss noch frischen Meerrettich reiben und verteilen.

Den Tortilla am Ende einknicken und die „Längsseiten“ aufrollen. Am besten hält der Wrap wenn Ihr ihn mit etwas Alufolie umwickelt. Nach etwa 5 Minuten im Backofen ist der Jausen Wrap leicht warm und fertig zum Genießen. Ihr könnt den gefüllten Wrap natürlich auch kurz im Kontaktgrill erwärmen.

Der Jausen Wrap lässt sich ganz einfach zubereiten und kann nach Belieben ergänzt und erweitert werden, zum Beispiel mit herzhaftem Bergkäse oder Speck.

Habt Ihr Eure Brotzeit schon ´mal in einen Wrap verwandelt? Ich finde diese Variante äußerst praktisch, wenn kein frisches Brot im Haus ist. Fehlt Eurer Meinung nach eine klassische österreichische Jausen-Zutat? Wenn ja, welche?

In schmackhafter Zusammenarbeit mit Philadelphia.

Werbung | Markennennung

Diesen Beitrag teilen

1 Comment
  • Andreas De Martini
    11.11. 2018

    Hey Trixi,
    tolles Rezept und super Inspiration (Die Bilder!!)
    Jetzt hab ich echt Hunger bekommen…

    LG,
    Andreas

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.