Instagram Stories: Schritt für Schritt

Posted on 7 min Lesezeit

Was kann Instagram Stories eigentlich und ist es wirklich schlechter als Snapchat? Nach meinem Vergleich der beiden Social Media Kanäle gehe ich heute nochmal näher auf Instagram Stories ein und erkläre Euch die Bedienung und decke versteckte Funktionen der neuen Facebook-Foto App auf.

header

Als Instagram Stories gelauncht wurde, gab es einen riesengroßen Aufwind in der Social Media Welt. Wird die neue Funktion von Instagram Snapchat wirklich ablösen? Warum hat Instagram das eingeführt? Was kann es eigentlich? Ich habe mich näher mit Instagram Stories beschäftigt, die letzten Tage fleißig meine Geschichten mit Euch geteilt und bin dabei auf einige coole Features gestossen.

Beim Schreiben meines Beitrags Snapchat vs. Instagram – der große Vergleich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass Instagram Stories eigentlich sehr viele Vorteile mit sich bringt. Allem voran die einfachere Bedienung und die größere Reichweite. In einigen Punkten gibt es allerdings gegenüber Snapchat noch Aufholbedarf. Ich habe für mich die Entscheidung getroffen nun mehr auf Instagram Stories überzugehen, denn die neue Insta-Funktion hat noch einige versteckte Features in petto.

Doch mal ganz von vorne. Ich teile heute all mein Wissen über Stories mit Euch und vielleicht kann ich so den einen oder anderen Gegner noch bekehren bzw. überzeugen.

Was ist Instagram Stories?

Instagram Stories ist eine erweiterte Funktion der Facebook-Foto App. Nutzer können Fotos und Videos aus deren Alltag aufnehmen, eine Slideshow erstellen und diese dann ihren Followern 24 Stunden lang zur Verfügung stellen. Beliebig viele dieser Stories können hinzugefügt und aneinander gereiht werden. Marc Zuckerberg versuchte einst Snapchat für rund 3 Milliarden US-Dollar zu kaufen ist aber damit gescheitert. Die Frage ob Stories nun die Retour-Kutsche sei, wage ich nicht zu beantworten. Fakt ist, dass Instagram momentan 500 Millionen Nutzer zählt. Snapchat verbucht im Moment noch 150 Millionen tägliche User. Das Thema Reichweite spricht also klar für Instagram.

Fotos und Videos aufnehmen

Fotos und Videos aufnehmen funktioniert ganz einfach. Wie kommt man aber zu dieser Funktion? Ein Klick auf das Plus am linken, oberen Rand der Instagram Startseite führt zu Instagram Stories. Außerdem kommt man durch das Swipen – also Streichen – nach rechts zu dieser Funktion und spart sich so das präzise Klicken. Wie bei Snapchat liegt der Auslöserknopf mittig unten. Hält man den Knopf gedrückt können 10 Sekunden lange Videos aufgenommen werden. Links neben dem Knopf kann der Blitz aus- und ein- bzw. auf Automatik gestellt werden. Rechts davon kann zwischen Front- und Rückkamera geswitcht werden. Fokussiert wird wie bei der normalen Kamerafunktion per Fingerdruck. Falls Ihr es Euch doch anders überlegt und den Stories-Modus wieder verlassen wollt, könnt Ihr das über den Pfeil in der rechten, oberen Ecke oder das Swipen nach links.

Mittlerweile wurde auch die App Boomerang in die Instagram Stories integriert und macht regelrecht süchtig nach lustigen Aufnahmen.

Außerdem neu sind die Funktionen Freihändig, Superzoom und Stop-Motion. Hiermit ist Instagram Stories Snapchat ein wesentliches Stück voraus. Probiert Euch einfach mal durch – es macht wirklich Spaß.

Ihr möchtet noch gerne Personen im Video taggen? Dann ganz normal in der Textfunktion mit @Benutzername eingeben und es erscheint eine Auswahl an Accounts, die Ihr somit ganz einfach in Euer Story verlinken könnt. Das funktioniert mittlerweile auch mit Hashtags. So können beispielsweise Agenturen oder Firmen ihre Kampagnen auch in den Stories finden.

Fotos und Videos aus Bibliothek

Was bei Snapchat erst seit Anfang Juli möglich ist, klappt bei Instagram Stories auf Anhieb. Fotos und Videos aus der Bibliothek, also bereits aufgenommene, können super easy in die Slideshow eingefügt werden.

Dazu einfach im Story-Modus nach unten swipen. Schon erscheint oben eine Leiste mit Euren Aufnahmen. Durch das Wischen nach links kann die ganze Galerie durchsucht werden. Wenn das passende Foto gefunden wurde, anklicken und schon ist es Teil der Story. Mit Videos funktioniert es auf die gleiche Art und Weise. Fotos und Videos aus der Bibliothek können natürlich noch, wie eine gerade eben aufgenommene Story, mit Texten und Co. ergänzt werden. Wie das funktioniert erläutere ich im nächsten Punkt. Und das beste überhaupt: die Bibliothek ist nun nicht mehr auf 24 Stunden begrenzt!

Seit dem letzten Update findet man die Bibliothek beim swipen noch oben!

IMG_7075

Texte, Kritzeleien und Emojis und Sticker

Nachdem Videos oder Fotos erstellt wurden können diese auch noch „verschönert“ werden. Mittels klicken auf die zwei Buchstaben Aa in der oberen Ecke können Textpassagen und alle Emojis aus der Emoji-Palette der Tastatur hinzugefügt werden. Leider ist dies im Moment nur in der Farbe weiß möglich. Um den Text in der Story zu platzieren und die Tastatur zu schließen, einfach neben den Text tippen. Der eingefügte Text lässt sich dann beliebig verschieben und durch Auseinander- und Zusammenziehen oder mittels Regler an der linken Seite vergrößern bzw. verkleinern.

Möchte man den Text farbig hinterlegen oder dem Bild mit einigen Kritzeleien mehr Ausdruck verleihen, kann dies durch das Pinselsymbol gemacht werden. Zum Malen stehen vier verschiedene Pinsel sowie ein Radiergummi zur Auswahl, die am oberen Displayrand angezeigt werden. Per Klick auf den blauen Kreis unten links kann die Pinselbreite eingestellt werden. Daneben habt Ihr verschiedene Farben zur Auswahl. Was viele nicht wissen: man kann hier für ein weiteres Farbspektrum noch weiter nach rechts scrollen. Bei längerem Drücken auf eine Farbe erscheint außerdem eine Farbtabelle. Wenn das Kunstwerk perfekt ist, nur mehr auf „Fertig“ in der oberen Ecke klicken.

NEU: Im Pinsel- oder Textmodus können nun Farben aus dem Bild oder Video mit der Pipette aufgenommen werden.

Juhu, seit kurzem verfügt Instagram Stories auch über eine Art „Geo Tag“ sowie eine kleine Stickerauswahl. Diese findet Ihr neben der Text- und Zeichenfunktion am oberen Rand ganz links. Momentan gibt es nur wenige Sticker, allerdings bin ich zuversichtlich, dass sich dies bald auch ändern wird. Die vorhandenen Sticker ändern sich je nach Saison oder Feierlichkeiten. Echt genial, oder?

Animierte Texte und Hintergrund Musik

Instagram Stories erweitert die App-Funktionen ständig. Was allerdings noch nicht möglich ist, ist das Einfügen von animierten Texten und Musik. Es ist gerade ein regelrechter Hype, die Stories so aufwändig wie möglich zu gestalten um so auf sich aufmerksam zu machen. Aber animierte Texte und Musik sind eben auch eine schöne Ergänzung und vor allem eine tolle Spielerei. Wie schon erwähnt, ist dieses Feature noch nicht direkt in der Instagram App möglich. Hierfür gibt es mehrere Apps. Die wohl beliebteste momentan ist Hype Type. Kein Wunder, denn die Anwendung ist wirklich sehr einfach. Dazu müsst Ihr die abgespeicherten Videos oder Stories vor dem Posten in die Hype Type App laden. Dort könnt Ihr dann beliebige Animnationen oder eben auch Musik – aus einer sehr großen Auswahl – auswählen. Abspeichern und ab damit auf Instagram.

Farbiger Hintergrund in Insta Stories

Lange habe ich mich gewundert, wie alle diesen einfärbigen Hintergrund in den Instagram Stories hinbekommen. Ich habe immer versucht alles mit dem Pinselwerkzeug zu übermalen. Nun bin ich aber schlauer und dieser Trick darf in der Schritt für Schritt Anleitung hier natürlich nicht fehlen. Nehmt ein beliebiges Foto – es ist dabei egal, was darauf zu sehen ist, ob es aus der Mediathek kommt oder direkt geknipst wird – und wählt das Pinselwerkzeug aus. Klickt unten auf die gewünschte Farbe und haltet den Finger dann in der Mitte des Bildes gedrückt. Schwupps und shcon erscheint der gesamte Hintergrund in dem ausgewählten Farbton.

Links setzen

Juhuu! Wir haben lange gewartet. Anfangs konnten nur einige verifizierte Accounts dieses Add-On nutzen. Die Rede ist vom setzen eines Links mit Ziel-URL. So können beispielsweise Fashionblogger direkt auf den Blogbeitrag mit dem Look verlinken oder Firmen zum Onlineshop in dem das neue Produkt verfügbar ist.

Diese Funktion ist mit dem klassischen Link-Symbol (zwei verschlungene Kettenglieder) in den Stories gekennzeichnet. Klickt Ihr drauf, öffnet sich eine neue „Seite“, wo Ihr den gewünschten Link eingeben bzw. sogar eine Vorschau davon ansehen könnt. Dieses neue Feature wird bestimmt die Instagram-Zugriffe auf Blogs enorm pushen!

Filter

Wer morgens sein Gesicht etwas „verschönern“ möchte kann zu einer Auswahl der Instagram Filter greifen. Sobald ein Foto oder Video aufgenommen und bearbeitet wurde, wird dieses durch Wischen nach links oder rechts mit einem beliebigen Filter überlegt.  So werden die Farben je nach Wunsch kräftiger oder blasser oder dem Bild wird ein bestimmter Farbstich verliehen. Die gesamten Filter wurde Ende Okotber 2017 gegen neue ausgetauscht. Wie man diese findet, ist Geschmacksache. Ich bin ein wenig enttäuscht!

Diese Funktion ist wie gesagt erst nach der Aufnahme möglich und kann nicht wie bei Snapchat vorab eingestellt werden. Ich hoffe aber, dass Instagram Stories versuchen wird mit Snapchat mitzuhalten und es bald ein Update mit neuen Funktionen geben wird. Vermutlich kommt dann auch noch eine ganz neue Funktion hinzu. Also heißt es erst mal abwarten.

IMG_7073

Instastories ist nun Snapchat einen großen Schritt näher gekommen. Seit Anfang Mai 2017  gibt es neben den klassischen Filtern auch Gesichtsfilter mit Hasenohren, Koala und Co. Lediglich die Stimmverzerrung fehlt noch! Aber ich denke, das dauert nun auch nicht mehr allzu lange. Für die lustigen Filter einfach auf das Smiley neben dem Auslöserknopf drücken und den gewünschten Effekt auswählen.

Stories speichern, löschen und veröffentlichen

Bilder und Videos können problemlos und direkt durch das Klicken auf den nach unten zeigenden Pfeil rechts unten am Smartphone abgespeichert werden. Veröffentlicht werden die Stories durch das Bedienen des Button mit dem Pfeil nach rechts. Man gelangt zu einer Liste mit Accounts, an die man die Story senden kann, und ganz oben eben auch den eigenen auswählen kann. Die geposteten Stories können je nach Privatsphäre-Einstellung des Accounts von allen Nutzern der App oder nur Freunden angesehen werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Ausgrenzung ausgewählter Nutzer, sowie die Auswahl bestimmter Empfänger. Eine weitere tolle Funktion ist das direkte Teilen einer besonders sehenswerten Story im eigenen Feed. Falls mal etwas daneben gehen sollte oder Ihr die Story doch lieber löschen möchtet, bietet Instagram Stories die Lösch-Funktion an. Für die genannten Funktionen die eigene Slideshow mittels Klick aufs Profilbild abspielen und auf die drei kleinen Punkte rechts unten drücken. So kommt Ihr zu den Einstellungen. Mittlerweile gibt es auch die Option „Story speichern“. So muss nicht mehr jedes einzelne Video gewählt werden, sondern alle Kurzvideos der letzten 24 Stunden werden zu einem ganzen Video konvertiert und heruntergeladen.

1

Stories abspielen

Wenn Ihr die Instagram App öffnet seht Ihr am oberen Rand alle Stories nach Anzahl der Interaktionen – es gibt einen eigenen Algorithmus – vertikal angeordnet. Ihr könnt dort durch das Wischen nach links oder recht die gewünschte Story suchen und durch den Klick darauf abspielen. Ist das Profilbild bunt hinterlegt, so steht wieder eine neue Slideshow zur Verfügung. Stories können auch direkt am gewählten Feed, ebenfalls durch Klicken auf das Profilbild, abgespielt werden. Leider fehlt im Moment noch die Möglichkeit bestimmte Stories zu abonnieren. Euch werden also immer alle angezeigt und müsst selbst selektieren. Beim Anschauen der eigenen Geschichte erscheint unten ein Pfeil. Darunter seht Ihr die Zahl der Views, also wie oft Eure Stories von anderen Nutzern bereits angesehen wurde. Wie bei Snapchat gibt es auch hier die Möglichkeit direkte Nachrichten mit Kommentaren an andere Nutzer als Antwort auf deren Story zu senden.

IMG_7070

Ich hoffe mein kleines „Instagram Stories for Dummies“ konnte Euch weiterhelfen und vielleicht habe ich Euch ja überzeugt oder ermutigt die erste Slideshow zu veröffentlichen! Haltet mich gerne in den Kommentaren am Laufenden und lasst mich wissen ob dieser Beitrag hilfreich war!

Instagram Stories - Schritt für Schritt; Anleitung, Blogger-Tipps, tipp, instruction, how to use instagram stories, amigaprincess, snapchap, tagebuch

Diesen Beitrag teilen

30 Comments
  • Melanie
    11.11. 2017

    Hallo vielen Dank für den lieben Text ! Jetzt hab ich auch noch eine Frage : manche Leute haben den Text den sie auf ein Bild schreiben farbig hinterlegt – aber es sieht nicht von Hand gemalt mit dem Pinselwerkzeug aus sondern im Rechteck genau passend um den Text – weist du was ich meine ? Weist du wie das geht ?

    • Beatrix Treml
      12.11. 2017

      Hallo Melanie! Danke Dir! Den Text zu hinterlegen ist ganz einfach. Wenn Du im Textmodus bist, dann erscheint oben in der Mitte ein „A“. Wenn Du da draufklickst, dann wird der Text zuerst grau-transparent hinterlegt und bei nochmaligen Klicken dann weiß. Die weisse Farbe kannst du ändern… dazu unten aus der Farbpalette die gewünschte Farbe auswählen.

      LG Trixi

  • Eva
    30.09. 2017

    Danke für den tollen Bericht. Ich habe zwei Fragen:
    1. Bei mir wird der Link Anker nicht angezeigt, gibt es eine Einstellung, damit man einen Link eintragen kann, um dann durch Wischen auf die Seite zu gelangen?
    2. Wie schaffe ich es bei Hype Type, dass meine Einstellungen gespeichert bleiben und ich dann nur täglich den Text verändern kann?

    Danke im Voraus

    • Beatrix Treml
      01.10. 2017

      Hallo Eva,

      sehr gerne! Ich freue mich immer über Feedback!
      Die „Link einfügen“-Funktion gibt es leider nicht für alle Accounts – ich kann dir auch nicht sagen warum und wieso 🙁
      Ich arbeite selbst nicht viel mit Hype Type, aber ich glaub es gibt keine Möglichkeit seine Einstellungen zu ändern. Da müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden!

      Alles Liebe und einen schönen Sonntag!
      Trixi

  • Katrin
    09.05. 2017

    Hallo, das war ein toller Beitrag und sehr informativ.
    Nur 1 Frage bleibt ungeklärt : Wie kann man in der Story seinen eigenen Account verlinken?
    Andere Accounts in der Story zu verlinken ist gar kein Problem, aber wenn man den eigenen Account mit dem @-Zeichen eingeben möchte, erscheint nichts. Ich habe schon in vielen Stories gesehen, dass es bei den anderen Nutzern funktioniert aber was habe ich vergessen?
    VG Katrin

    • Beatrix Treml
      11.07. 2017

      Manchmal funktioniert das verlinken von anderen und dem eigenen Account leider nicht. ich kann Dir allerdings nicht sagen warum. Bei Android passiert das öfter als bei Iphone. Aber wie gesagt, warum das so ist, ist ungeklärt! Sorry!

  • Linn
    17.01. 2017

    Hi, wie kann ich denn eine Story bearbeiten? Sprich ich habe zb. den Button für einige Sekunden gehalten, möchte das aber noch nicht online stellen, weil ich in (als Beispiel) einer Stunde noch etwas hinzufügen möchte? Wisst ihr was ich meine? Oder kann ich eine Story, die schon online ist, noch bearbeiten? Sprich, etwas hinzufügen?

    • amiga
      17.01. 2017

      Liebe Linn, ich hoffe, dass ich die Frage richtig verstanden habe. Eine komplette Story dauert immer 10 Sekunden. Wenn du diese hochlädst kannst du eine neue aufnehmen. Später bearbeiten geht leider nicht. Aber alle 10 Sekunden Stories werden automatisch aneinander gereiht und nacheinander abgespielt! Dh. wenn du eine Stunde später noch was dazu sagen möchtest, nimmst du einfach eine neue Story auf und lädts sie hoch!

      Alles Liebe,
      Trixi

      • Linn
        17.01. 2017

        Hi Trixi,

        vielen Dank für Deine Antwort! 🙂
        Also das ich mehrere „Steps“ aneinanderreihen kann (sei es Foto, Boomerang oder Video) habe ich verstanden.
        Aber ich wie z.b. an meiner Story zwei Stunden später noch etwas hinzufügen kann, verstehe ich nicht? 🙁

        Ich sehe nur meine bereits veröffentliche Story und kann diese entweder löschen oder nach 24h eine neue uploaden. Aber wie funktioniert das, dass ich noch etwas hinzufügen kann?

        Liebe Grüße
        Linn

      • Linn
        17.01. 2017

        Sprich: Ich habe schon einige Stories gesehen, die verschiedene „Steps“ upgeloadet haben. z.b. : 5 Sekunden Video, 1 Bild, 1 Boomerang und das z.b. im Abstand von 2 Stunden. Weißt du was ich meine?

        • amiga
          18.01. 2017

          Du kannst bei Insta Stories nichts planen. Also wenn du etwas hochlädst ist es oben. Die nächste Story folgt. Im Nachhinein kannst Du auch nichts bearbeiten. D-h- dass bei den Stories, die du gesehen hast, einfach die Zeit dawzischen liegt oder sie nach der Aufnahme abgespeichert und später hochgeladen wurden 🙂

          ich hoffe, ich habe deine frage nun beantworten können 🙂

          • Linn
            19.01. 2017

            Hm, ok! Das finde ich aber irgendwie komisch. Weil ja mehrere Balken meistens oben sind, wenn verschiedene Abschnitte gemacht wurden. Und bei einem Balken steht zb. das es eine 1h her ist und beim nächsten 3h. Das meinte ich!

          • amiga
            19.01. 2017

            Ah, das ist dann vermutlich wenns einen Upload-Fehler gab 😉 Dann sind die Stories oft in der Reihenfolge durcheinander!

          • Linn
            19.01. 2017

            ok, jetzt bin ich total verwirrt, haha! Also kann man doch in verschiedenen Zeitabständen eine Story uploaden???

          • amiga
            19.01. 2017

            du machst eine story und lädst sie hoch. wenn du wieder lust hast machst du die nächste. wenn du in dieser zeit kein internet hast, dann merkt sich instagram die reihenfolge nicht immer und lädt sie bei erneuter verbindung hoch- kann auch vertauscht sein!

  • Lifestylebazar
    12.08. 2016

    Toller Beitrag, von dir kann man wirklich noch einiges Lernen.

    Liebe Grüße, Nina / http://www.lifestyle-bazar.com

  • Sara
    09.08. 2016

    Sehr cooler Post, meine liebe. Ich wusste gar nicht, dass man die Filter überhaupt in den Stories anwenden kann :D. Danke für die Tipps ^^

    <3 Sara von http://www.thecosmopolitas.com

    • amiga
      09.08. 2016

      Freut mich wenn ich helfen konnte 🙂 Vielleicht gibt es ja noch ganz viel mehr so versteckte features, haha 🙂 Nur kennt sie noch keiner!

    • Denise
      04.04. 2017

      Hallo!
      Vielleicht kann jemand helfen…
      Ich kann auf Instagram Stories immer nur einen Beitrag pro 24 Std. posten. Während ein Bild online ist, kann ich kein weiteres aus meiner Galerie ziehen. Das kleine + an meinem Avatar ist weg. Andere User stellen fröhlich mehrere Stories online… Ist das normal oder bin ich einfach nur zu… doof? 😉

      • Sonja
        12.05. 2017

        Ja genau das gleich Problem habe auch ich Denis, leider gibts dafür anscheinend keeine Antwort😔

        • Beatrix Treml
          11.07. 2017

          Hallo Sonja,

          oh ja es gibt eine Antwort! Versuche einfach im Startfeed nach recht zu wischen, dann kannst du neue Stories machen. Du musst nicht erst das Plus suchen!

          Alles Liebe,
          Trixi

      • Dani
        08.07. 2017

        Ich verstehs auch nicht 😕

        • Beatrix Treml
          11.07. 2017

          Liebe Dani,
          was genau verstehst Du nicht?
          Die Anwendung generell oder einen bestimmten Punkt? Frag mich bitte gerne!
          Vl kann Dir Youtube den Start bei Instastories erleichtern, falls Du dem Text oben nicht folgen kannst?

          Alles Liebe,
          Trixi

      • Beatrix Treml
        11.07. 2017

        Du kannst am Startfeed einfach nach rechts wischen und so neue Stories posten. Das Plus gibt es glaube ich seit dem letzten Update nicht mehr, bzw. verschwindet es sobald eine Story hochgeladen wurde 🙂

        Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

  • Iris
    08.08. 2016

    Ganz vom Hocker bin ich immer noch nicht, aber dein Bericht ist toll und sehr informativ! Vielleicht geb ich den Stories wirklich einmal eine Chance, Will see!! <3

    • amiga
      08.08. 2016

      Hihi das kommt bestimmt noch 🙂 Man muss es ja auch nicht täglich nutzen. Ich habe wie gesagt anfangs nur auf Events oder bei Reisen gesnapped…

  • Michelle
    07.08. 2016

    Super erklärt und geschrieben!

    Anfangs war es mir ja tatsächlich noch ein Rätsel, langsam freunde ich mich aber mit der neuen Funktion an, auch wenn ich denke ich – Snapchat treu bleiben werde!

    Danke für den tollen Post,
    alles Liebe Michelle 🙂

  • Michaela
    07.08. 2016

    Liebe Trixi, danke für den tollen Instagram Stories Post. Ich nutze Snapchat nicht, deswegen ist dieser Post sehr hilfreich für ich. Zwar weiß ich auch noch nicht, ob ich je Instagram Stories verwenden werde, es ist aber trotzdem gut zu wissen wie es funktioniert. 😉 Liebe Grüße, Michaela

    • amiga
      07.08. 2016

      Ich freue mich immer wenn ich helfen kann! Ich habe anfangs zum Beispiel nur auf Reisen und auf Events gesnapped. Irgendwann kam dann der Alltag dazu. Schritt für Schritt gewöhnt man sich gut daran – und auch daran seine eigene Stimme zu hören 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.