IKI – weit mehr als ein japanisches Lebensgefühl

Posted on 4 min Lesezeit

Ich durfte mich durch die Karte des Restaurants IKI am Erste Campus probieren und komme aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Es war nicht mein erster Besuch und auf gar keinen Fall mein letzter. Das IKI – weit mehr als ein japanisches Lebensgefühl…

Einladung. In der Kategorie Our Vienna stelle ich Euch immer wieder meine liebsten Lokale und Restaurants in Wien vor. Egal ob Neueröffnungen oder alter Klassiker – was schmeckt und gefällt hat auf jeden Fall einen eigenen Beitrag verdient. So eben auch der Star in diesem Artikel – das IKI.

Das Wort „IKI“ beschreibt eine Lebenshaltung nach einem ästhetischen Ideal Japans.

Das IKI ist ein japanisches Restaurant am Erste Campus nahe des Hauptbahnhofs in Wien. Ich war schon einige Male dort und immer begeistert. Um genauer zu sein, kenne ich das IKI seit Beginn, denn ich durfte mit ein paar lieben Bloggerkolleginnen bei der Eröffnung dabei sein. Schon damals haben wir von den Speisen geschwärmt. Zeit also, auch das IKI in meine Lokal-Tipps aufzunehmen. Das hätte ich übrigens schon viel früher machen sollen – sorry dafür! 🙂

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich die Einladung vom IKI in meinem Postfach entdeckt habe. Mein Freund und ich lieben gutes Essen und allem voran Sushi. Aber jetzt von vorne und step by step.

IKI sein bedeutet anspruchsvoll zu sein, jedoch nicht übersättigt, unschuldig aber nicht naiv.

IKI am Erste Campus – das Lokal

Das heutige Lokal-Tipp befindet sich direkt gegenüber des Schloss Belvedere am neuen Erste Campus in Wien. Das Restaurant bezeichnet sich selbst als asiatische Kantine mit Wohlfühlambiente. Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Serviert wird hochwertiges, asiatisches Essen in entspannter Atmosphäre.

Die Einrichtung ist stimmig und lädt zum Wohlfühlen ein – eine gelungene Mischung aus urban, modern und entspannt. Im vorderen Bereich des IKI befindet sich die offene Küche sowie zahlreiche Sitzplätze, während im hinteren Bereich ein Art Lounge, oder wie sie es nennen Kino, zum Verweilen einlädt. Es gibt noch eine zweite Etage mit weiteren Sitzplätzen und auch Private Rooms für Business Meetings oder Feiern.

Generell trifft man im IKI auf ein sehr gemischtes Publikum. Mittags treffen sich Businessleute vom Campus zum Lunch oder Meeting, abends eher Privatleute. Das Restaurant eignet sich meiner Meinung nach auch perfekt für Date-Nights, aber auch für Mädelsabende. Ihr seht, das IKI ist sehr vielfältig – und das sind auch die Speisen.

IKI – die Speisen

Das „IKI“-Gesamtkonzept wurde in Kooperation mit dem „Mochi“-Team entworfen und umgesetzt. Jeder, der schon im Mochi war, kann also einige Parallelen der Speisekarte erkennen. Kein Wunder, denn Mochi-Küchenchef Edi Dimant schult das Küchenpersonal im IKI und kreiert mit ihnen neue Gerichte.

Die Speisekarte ist relativ überschaubar, aber auf alle Fälle ausreichend. Ich hätte am liebsten die ganze Karte bestellt 😀 Neben der normalen Speisekarte gibt es auch wöchentlich wechselnde Mittagsmenüs, eine spezielle Abendkarte und auch IKI to go, also Speisen zum Mitnehmen.

Wir entschieden uns für Gerichte von der normalen Karte und wählten als Vorspeise Edamame, Sojabohnen mit frischen Kren und Meersalz, und Spinach & Truffle, ein Salat aus Jungspinat mit Sesam und Miso-Trüffel Dressing. Der Salat ist bei jedem Besuch ein Must-Order – probiert selbst und werdet mich verstehen. Auch mein Freund schwärmt noch immer davon. Unglaublich lecker!

Bei den Hauptspeisen entschieden wir uns für Sushi-Rolls anstatt der ebenfalls wirklich köstlichen Reisschalen und Noodle Soups. Spicy IKI Roll, Surf & Turf Roll und die Spicy Tuna Roll sollten es sein (-das ist übrigens mehr als ausreichend für 2 Personen, wenn Ihr auch eine Vorspeise esst). Mein klarer Favorit ist die Spicy Tuna Roll. So viel Thunfisch von feinster Qualität bekommt man in kaum einem Restaurant. Aber Vorsicht: spicy ist wirklich spicy 😉 Aber auch die anderen Rolls waren ein echter Gaumenschmaus. Die knusprigen Garnelen und das zarte Rindscarpaccio in der Surf and Turf Variante sind nämlich auch richtig gut.

Als krönenden Abschluss wurde uns noch das Best of IKI Dessert serviert – bestehend aus einer Lavendel-Ingwer Crème Brulee, Schokomousse, Kokosreis mit Mango und 2 Stück Mochi Ice Cream. Wir hatten aber schon ganz schön zu kämpfen. Alle Bestandteile waren, wie erwartet, sehr lecker.

IKI – Service und Preise

Der Service war bis jetzt jedes Mal wirklich ausgezeichnet. Das Personal ist super freundlich, aufmerksam und vor allem schnell. Auch wenn man bei einer Einladung vielleicht ein wenig „extra“ behandelt wird, so kann ich Euch garantieren, dass es die Male davor auch immer perfekt war.

Die Preise im IKI würde ich als mittelmäßig bezeichnen. Eine Spicy Tuna Sushi Roll für 13 Euro ist natürlich nicht wenig, aber Ihr könnt ja auch den Fotos erkennen, wieviel man hier für sein Geld geboten bekommt. Preis-Leistung ist wirklich top – auch bei den Getränken. Da kann ich Euch übrigens das asiatische Asahi Super Dry Bier empfehlen zu probieren. Es schmeckt sehr malzig und spritzig und passt super zu den Gerichten.

Mein Fazit

Das IKI zählt auf jeden Fall zu meinen liebsten Restaurants in Wien. Ich war, wie schon erwähnt, bereits öfters dort und habe das Lokal immer mit einem Lächeln und einem vollen Bauch verlassen. Wer gerne japanisch isst und wie ich Sushi liebt, für denjenigen ist das IKI sicher eine gute Wahl. Ich komme auch jeden Fall wieder und mein Freund auch, wie er der Restaurantleiterin schon angekündigt hat – wegen dem Spinatsalat nämlich 😀

IKI
Am Belvedere 1
1100 Wien

Werbung | Markennennung

Diesen Beitrag teilen

3 Comments
  • Isabella
    04.02. 2018

    Hallo meine Liebe,

    das sind ja wunderschöne Impressionen des Restaurants. Da ich asiatisches Essen liebe, wäre ich in diesem Moment auch gerne dort 😉

    Liebe Grüße und hab ein schönen Sonntag;)
    Isa
    http://www.label-love.eu

  • Julispiration
    02.02. 2018

    Wow, das schaut wirklich super lecker aus! 🙂 Schade, dass ich zu weit weg wohne, hihi.

    Liebe Grüße und dir ein tolles Wochenende
    Juli ❤
    https://julispiration.com/

  • Amely Rose
    02.02. 2018

    Das Restaurant scheint wirklich toll zu sein,
    das Essen sieht einfach so gut aus.
    Da bekommt man direkt richtig Hunger.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.