Hausgemachter Eistee + meine 3 Lieblings-Rezepte

Posted on 3 min Lesezeit

Eistee kann man ganz einfach selber machen und er schmeckt auch noch viel besser als Fertig-Eistee aus dem Supermarkt. Ich teile heute meine drei liebsten Rezepte mit Euch und verrate ein paar Tipps und Tricks.

DSC07342

An einem heißen Sommertag gibt es kaum etwas Besseres als einen kühlen Eistee. Die meisten Sorten im Supermarkt sind aber leider sehr kalorien- und zuckerhaltig und eignen sich somit gar nicht als Erfrischung zwischendurch, geschweige denn als Durstlöscher. Beim hausgemachten Eistee ist das ganz anders. Man hat die Zutaten selbst in der Hand und in puncto Geschmacksrichtungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Eistee selbermachen

Normalerweise wird Eistee mit Schwartee als Basis hergestellt, doch das ist kein Muss. Eistee für Kinder sollte beispielsweise auf Grundlage eines Früchte- oder Rotbuschtees gemacht werden, da diese kein Koffein enthalten. Ich persönlich bevorzuge aber Schwarz- oder Kräutertee.

DSC07332DSC07357

Reiner Industriezucker hat im selbstgemachten Eistee nichts verloren, da es viele gesündere Alternativen gibt. Als Süßungsmittel kann Fruchtsirup, Honig, Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft verwendet werden. Auch Stevia ist eine gute und kalorienarme Möglichkeit etwas Süße in das Sommergetränk zu bringen.

Wenn Ihr den Tee später mit Eiswürfeln servieren wollt, achtet darauf dass Ihr ihn stärker als sonst dosiert. Die Eiswürfel nehmen dem Eistee ein wenig Aroma, da sie ihn schlussendlich ja verdünnen. Bei Teebeutel sind 4 bis 5 Stück pro Liter ein guter Richtwert. Sobald der Tee fertig gebrüht ist, wird der heiße Sud in ein Gefäß gefüllt, das zu 2/3 mit Eiswürfeln gefüllt ist. Durch das sogenannte „Schocken“ wird der Tee nicht nur blitzschnell zum Eistee, sondern kann auch gleich weiterverarbeitet werden und das frische Aroma und die Farbe bleiben erhalten. Bei Schwarztee und Grünem Tee ist das Schocken unerlässlich, da sich so keine Bitterstoffe bilden und der Tee zum wahren Trinkgenuss wird.

DSC07340

Meine 3 liebsten Eistee Rezepte

Klassischer Eistee besteht aus Schwarztee mit frisch gepresstem Zitronensaft, Süßungsmittel und Zitronenscheiben als Deko. Weitere Zitrusfrüchte oder Beeren verfeinern jede Art von Tee und erweitern die Vielfalt.

Früchtetee mit Ingwer

Ingwer lässt sich im Sommer perfekt als Durstlöscher einsetzen. Die Knolle verleiht dem Eistee nicht nur ein wenig Würze sondern ist auch noch gut für die Gesundheit und hilft bei Übelkeit oder Verdauungsproblemen. Für den Früchtetee mit Ingwer einfach ein bis zwei kleine Ingwerstücke mit aufbrühen und den Tee schocken. Zum kalten Tee noch den Saft einer halben Zitrone geben und mit Eiswürfel servieren.

Kräutertee mit Zitrone und Minze

Mein Favorit, egal ob heiß oder kalt, ist Kräutertee mit Zitrone und Minze. Im Winter trinke ich ihn literweise und seit Neuestem jetzt auch im Sommer. Kräutertee ist wohltuend und schmeckt. Als Süßungsmittel verwende ich Kokosblütenzucker oder Honig – je nach Laune. Der Eistee wirkt dank Minze kühlend auf den gesamten Organismus, die Zitrone macht ihn zum idealen Erfrischer und schmecken tut er sowieso.

Eistee mit Melone

Sommer ist Melonenzeit, warum also nicht auch Melone in den Eistee geben? Als Grundlage für den Eistee mit Melone eignet sich am besten Grüntee. Diesen nach dem Schocken mit Limettensaft abschmecken und die gewürfelte Melone hinzugeben. Für ein erfrischendes Ergebnis empfehle ich Wassermelone, wer es lieber etwas süßer mag, der greift zur Honigmelone. Auf zusätzlichen Zucker würde ich bei dieser Variante verzichten.

DSC07339

Macht Ihr Euren Tee selbst oder trinkt Ihr lieber zur Erfrischung Wasser? Habt Ihr noch weitere Rezeptidee? Wie wär es noch mit meinen Dirty Iced Matcha Latte als Koffeinkick zwischendurch? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! Ich freue mich!

trixi_comments

Diesen Beitrag teilen

12 Comments
  • Tanja
    28.08. 2016

    Mhm super leckere Rezepte und ich liebe Eistee so sehr. 🙂 Die Melonenvariante hört sich super lecker an, werde ich dann gleich ausprobieren – yummi 🙂 Das Glas fängt übrigens mega cool!
    Liebe Grüße
    Tanja. xx
    http://fleurrly.com

    • amiga
      29.08. 2016

      Den mit Melone musst du unbedingt probieren solange es noch warm ist 🙂 Ich freue mich auch über Feedback!

  • misses popisses
    28.08. 2016

    Selbstgemachter Eistee schmeckt am besten und man weiss ganz genau welche Ingaltsstoffe enthalten sind. Oftmals ist der gekaufte Eistee auch viel zu süss.
    Danke für die Rezeptideen – der mit Melone ist genau meins 👌
    LG Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

    • amiga
      29.08. 2016

      Genau aus diesen Gründen habe ich aufgehört Eistee zu kaufen und mach ihn nur mehr selbst! Selbstgemacht schmeckt doch immer am Besten 🙂

  • Patricia
    28.08. 2016

    Selbstgemachte Eistees sind so viel besser als der vom Supermarkt!
    Ich kann die gekauften gar nicht mehr trinken, da sie mir viel zu süß sind, aber kein Wunder wenn so viel Zucker drinnen ist.

    Ich selbst mach mir öfters Wasser mit Zitrone, Minze und was ich sonst noch so finde.. aber auf selbstgemachten Tee habe ich gerade auch wieder Lust bekommen 🙂

    • amiga
      29.08. 2016

      Ja das ist auch ein guter Tipp: einmal alles rein was passen könnte und so im Kühlschrank zu finden ist 😉 Lecker!

  • Nicole
    27.08. 2016

    Ich liebe selbstgemachten Eistee und trinke ihn im Sommer nur! Am besten finde ich die Sache, wenn man ihn mit zum See nimmt und er wird warm, schmeckt er trotzdem noch – mit limo würde das nicht gehen… Nur das mit dem schockfrosten wusste ich nicht – ich hab meist 5 h gewartet!!!! Muss ich direkt ausprobieren – Danke für den Tipp!

    • amiga
      27.08. 2016

      Haha ja das ist ein gutes Argument für Eistee – schmeckt auch warm! 🙂

  • Sandra
    26.08. 2016

    Das Rezept mit der Melone muss ich unbedingt ausprobieren! Ich mache ansonsten wirklich gerne selbst Eistee und habe mich schon an einigen Varianten versucht aber die Melone hats bei mir noch nicht reingeschafft 🙂

    Alles Liebe,
    Sandra http://flourishlike.com

    • amiga
      26.08. 2016

      Die Melone ist echt lecker im Eistee. Vor allem finde ich es toll, dass man sich somit das Süßungsmittel sparen kann!

  • amiga
    26.08. 2016

    Also bei klappt´s! Lass es mich bitte wissen wie Dein hausgemachter Eistee dann schmeckt 🙂 Hatte zuvor nämlich genau das gleiche Problem!

    Alles Liebe, Trixi

  • iris
    25.08. 2016

    Endlich wieder einmal etwas gelernt. Schon bei der Überschrift hab ich mich gefragt, ob du wohl nen Tipp hast, damit der Eistee nicht so bitter schmeckt 😉 Ich hab das Problem nämlich ständig und selbst die besten Tees werden bei mir bitter, wenn ich daraus einen Eistee mache! Mal sehen ob das mit Eiswürfel wirklich klappt, bin gepannt! Danke für den Tipp Trixi! Liebe Grüße Iris

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.