Hamburg: Ahoi, Moin Moin und Hummel Hummel

Posted on 6 min Lesezeit

Wer einmal in Hamburg war kommt wieder – versprochen! Hamburg ist eine Stadt der Superlative. Es gibt hier das teuerste Philharmonie-Projekt in ganz Deutschland, den zweitgrößten Hafen Europas und außerdem ist Hamburg die größte Stadt in Europa, die keine Hauptstadt ist.

Mit knappen 1,76 Millionen hat Hamburg fast genau so viele Einwohner wie Wien, jedoch nur die Hälfte pro km². Aus diesem Grund und vielleicht auch an der lockeren Art der Nordlichter, im Gegensatz zu uns Wienern, fühlt man sich in Hamburg in manchen Vierteln wie in einer Kleinstadt. Keine Spur von Hektik und Stress sind in den schmalen, holperigen Gassen zu finden, nur kleine Straßencafés und nette Boutiquen. Doch fast an jeder Ecke gibt es einen Überraschungsmoment- ein riesen Einkaufszentrum.

P1010415

Anreise nach Hamburg

So nun mal ganz von vorne. Hamburg bietet wirklich zahlreiche Anreisemöglichkeiten. Fernbus, Bahn oder Flugzeug, alles kein Problem. Wer mit dem Flugzeug anreist, landet keine halbe Stunde außerhalb von der Innenstadt und ist mit der Bahnlinie S1 innerhalb kürzester Zeit am Hauptbahnhof.

Wer ein Wochenende in Hamburg bleibt, dem würde ich die Hamburg Card“ empfehlen, Sie kostet knapp 23 € und bietet diverse Rabatte für die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten und Museen, aber eben auch die kostenlose Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr und den Hafenfähren.

Alles südlich der Elbe ist Norditalien!

Wir waren im Dezember in Hamburg und ich muss sagen, dass es so eiskalt war, wie ich es noch nie erlebt habe. Der kalte Wind, der einem um die Ohren zieht ist eine Qual. Aber wir hatten zumindest ein wenig Glück und die Stadt zeigte sich von ihrer schönsten Seite – strahlend, blauer Himmel und unglaublich klare Sicht.

P1010305

Unterkunft in Hamburg – Scandic Emporio

Gewohnt haben wir im Scandic Hamburg Emporio, etwas teureres Segment, aber ich hatte in Berlin schon so gute Erfahrungen mit dieser Kette gemacht. Und man bekommt dort wirklich genug für sein Geld, abgesehen von der perfekten Ausgangslage (Ubahn Station Gänsemarkt). Nur ca. 5 Gehminuten zur Binnenalster und zum Rathausplatz. Wir haben allerdings immer etwas länger gebraucht, weil es einfach an fast jeder Ecke ein Einkaufszentrum gab. Ich musste natürlich nur zum Aufwärmen reingehen 😉 .

P1010312

Sightseeing und Weihnachtsmarkt

Auf der Binnenalster kann man in kalten Wintern Schlittschuh laufen und im Frühling kann man hier ganz die ersten Sonnenstrahlen tanken (bei uns waren es die letzten des Jahres). An der Binnenalster liegt der Jungfernstieg mit seiner Shopping Promenade und natürlich wieder ein paar Einkaufszentren. Dort findet man im Winter einen schönen Weihnachtsmarkt.

P1010149

Am Ende des Jungfernstiegs liegen die Alsterarkaden. Ein wunderschönes Gewölbe mit exklusiven Geschäften und Lokalen mit Blick auf das Rathaus. Parallel dazu liegen der bekannte Neue Wall, mit Zara und Co. und Große bzw. Hohe Bleichen, das hochpreisige Shoppingparadies.

P1010384
P1010323

Hafenrundfahrt und Speicherstadt

Mit der S1 kommt man schnell und einfach vom Jungerfernstieg zu den Landungsbrücken. Dort habt ihr einen tollen Blick auf den Hamburger Hafen. Auf der anderen Seite der Elbe könnt ihr die vielen Kräne sehen, die dem Hafenpanorama sein typisches Gesicht verleihen. Von dort starten die Bootstouren um den Hafen  und in die Speicherstadt.

P1010298P1010291

Vor Ort findet Ihr sehr viele kleine Stände der Reedereien, wo Tickets verkauft werden. Ich würde Euch so eine Tour wirklich ans Herz legen. Es ist etwas ganz anderes, diese Stadt vom Wasser aus zu erleben. Man fährt auch am Schauplatz des berühmten Musicals von „Der König der Löwen“ vorbei. Erkundigt Euch vor dem Hamburgtrip ob es noch Karten gibt! Wir haben leider keine mehr bekommen 🙁

P1010302
P1010228

Die Speicherstadt ist wirklich cool. Sie besteht aus vielen alten Lagerhauskomplexen und Neubauten, welche ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Die ehemaligen Speicher stehen heute alle unter Denkmalschutz. Ich würde Euch aber empfehlen einen ganzen Tag noch für die Hafencity einzuplanen. Bei der Bootsfahrt bekommt man zwar einen schönen Überblick, aber zu Fuß durch die Straßen und über die Stege zu schlendern vermittelt nochmal eine total andere und besondere Atmosphäre. Ihr findet in der Hafencity viele kleine hippe Lokale und feine Boutiquen.

P1010183P1010444

P1010473
P1010470
P1010451

Oh Hamburg meine Perle
du wunderschöne Stadt
du bist mein Zuhaus, du bist mein Leben
du bist die Stadt auf die ich kann

P1010478

Der Tag dort verging für uns leider viel zu schnell, doch wir wurden mit einem leckeren Essen getröstet. Der Chiliclub in der Hafencity. Das Restaurant ist von den Machern vom East, aber mit weniger Sushi und mehr Currys. Allerdings ist der Chiliclub wirklich nicht einfach zu finden.

Restaurant-6

Hamburger Fischmarkt

Ein weiteres Muss in Hamburg ist der berühmte Fischmarkt. Dieser findet immer sonntags statt. Im Winter (November bis März) von 07:00 – 09:30 Uhr und im Sommer (April bis Oktober) 05:00-09:30 Uhr. Wir sind leider erst am Sonntag angekommen und konnten nicht hinfahren. Aber ein Grund wiederzukommen 😉
Der Fischmarkt liegt direkt am Hafen und ist zu Fuß von der berühmt-berüchtigten Reeperbahn erreichbar. Viele Leute feiern die Nacht durch und stehen morgens mit Fischbrötchen und Kaffee an der Hafenkante und warten auf die Rückkehr der Lebensgeister.

Die Reeperbahn

Zurück zur Reeperbahn. Tagsüber eigentlich enttäuschend. Abends finden Führungen statt, die vielleicht einen anderen Eindruck vermitteln. Wir waren nur kuz bei der Davidwache am Spielbudenplatz und beim Eingang zur Herbertstraße, wo ja Frauen nichts zu Suchen haben 😉 . Ganz in der Nähe ist ein super Restaurant. Wenn ihr in Herzen der Stadt besonders schick essen wollt, kann ich euch das East besonders empfehlen. Hier essen trendige Leute sehr gutes Sushi oder auch ein leckeres Schnitzel, und das in einer Einrichtung, die aussieht wie aus einer Interior-Design-Zeitschrift.

P1010485

Hamburgs Viertel

Ein ganz anderes Hamburg erlebt man im Schanzenviertel, das Szeneviertel. Hier treffen Künstler und Hipster aufeinander. Viele kleine Cafés und Läden reihen sich aneinander. Viele einheimische Partygänger schätzen die besondere Atmosphäre der Schanze, wie sie im Volksmund auch bekannt ist, abseits der stark touristisch genutzten Reeperbahn.

Mein absolutes Highlight in Hamburg war das Karoviertel. Es Karolinenviertel lag früher außerhalb der Stadt und entwickelte sich vom „Armeleuteviertel“ zum Szene-Viertel zwischen St. Pauli und der Sternschanze. Heute lockt es mit zahlreichen Modegeschäften sowie urigen Cafés ein multikulturelles Publikum an. Junge Modedesigner haben dort ihre Boutiquen und man könnte wirklich überall etwas kaufen- ein Prinzessinnenparadies. Außerdem findet man dort das mit Abstand süßeste Lokal aller Zeiten: Gretchens Vila. Wir waren dort Frühstücken und ich träume immer noch von der großen Schüssel Milchkaffee und der Einrichtung des Lokals.

anniewear_hotspot_gretchensvilla_3

dsc1340
o

Michel – das Wahrzeichen Hamburgs

Last but not least ist der Michel zu erwähnen. Die Kirche St. Michaelis, kurz Michel, ist das Wahrzeichen Hamburgs, auch wenn uns zu Hamburg immer gleich Bilder von den Kränen am Hafen einfallen 😉 . Es ist möglich auf den Turm der Kirche zu steigen (täglich von 10-18Uhr) um einen wunderschönen Ausblick über die Stadt genießen zu können.

P1010231

Die wichtigsten Adressen in Hamburg

Bars

East
Simon-von-Utrecht-Straße 31, 20359 Hamburg
www.east-hamburg.de

Boilermann Bar
Eppendorfer Weg 211, 20253 Hamburg
www.boilerman.de

Le Lion
(einfach klopfen, dann lässt man Euch rein)
Rathausstraße 3, 20095 Hamburg
www.lelion.net

CIU
Ballindamm 14-15, 20095 Hamburg
www.ciudiebar.de

Hamburger Berg
Sucht Euch dort einfach die Spanier, Mexikaner etc. heraus. Wirklich nett dort und perfekt vor den Parties.

Restaurants

Bekkaa (Libanese)
Rentzelstraße 50, 20146 Hamburg
www.mybekaa.de
Unbedingt reservieren!

ONO by Steffen Henssler
Lehmweg 17, 20251 Hamburg
www.onobysteffenhenssler.de
Besser und nicht so touristisch wie das Henssler und Henssler!
Unbedingt reservieren!

Falafelstern
Schanzenstraße 111, 20357 Hamburg
www.falafelstern.de

Hatari (gut bürgerliche Küche)
Eulenstraße 77, 22763 Hamburg

Chiliclub
Am Sandtorkai 54, 20457 Hamburg
www.chilliclub.de
Achtung: der Eingang liegt sehr versteckt am hinteren Teil des Gebäudes!

The Bird (Burger)
Trommelstraße 4, 20359 Hamburg
www.thebirdinhamburg.com

Hans im Glück (Burger)
Lange Reihe 107, 20099 Hamburg
hansimglueck-burgergrill.de

Frühstücken in Hamburg

Frau Larsson (süßes schwedisches Kaffee)
Peter-Marquard-Straße 13, 22303 Hamburg
www.fraularsson.de

Café May
Es gibt 8 Filialen im Hamburg.
www.may-cafebar.de

Gretchens Vila  ❤ Amiga Favorit
Marktstraße 142, 20357 Hamburg
www.gretchens-villa.de

Hotels in Hamburg

Scandic Hamburg Emporio
Dammtorwall 19, 20355 Hamburg
www.scandichotels.de

Motel One Hamburg Alster
Steindamm 102, 20099 Hamburg
www.motel-one.com

trixi_comments_pin

Hamburg - ein Wochenende in Hamburg, Must Dos in Hamburg, Was man in Hamburg nicht verpassen sollte, Tipps und Adressen für ein Wochenende in Hamburg, travel diary, www.amigaprincess.com

Diesen Beitrag teilen

2 Comments

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.