Half Bun* – Anleitung inkl. Video

Posted on 3 min Lesezeit

Niemals hätte ich gedacht, Euch eines Tages Frisuren-Tipps zu geben oder sogar ein Tutorial dafür abzudrehen. Tja, irgendwann ist immer ein erstes Mal. Von Euch gewünscht, für Euch gemacht: mein chaotisches Half Bun Tutorial.

Werbung. Seit ich meine Haare wieder ein Stück kürzer trage, habe ich des öfteren Komplimente zu meiner Frisur bekommen. Als totaler Morgenmuffel muss mein Styling immer relativ unkompliziert sein und vor allem schnell gehen. Jede Sekunde Schlaf zählt 😉 Während ich für Beachwaves schon länger brauche, geht der Half Bun mit messy waves (so nennen ich jetzt einfach mal meine „Frisur“) relativ schnell und leicht von der Hand. Noch vor kurzem hätte ich mir nicht gedacht, Euch mit Stylingtipps meiner Haare zu versorgen – genau so, wie Schminktutorials niemals auf meiner To-Do Liste stehen werden. Dazu habe ich einfach nicht die Kompetenz. Viele von Euch werden auch bei diesem Video die Hände vor dem Gesicht zusammenschlagen… aber es war von Euch gewünscht und da habt Ihr den Salat 😀 Chaotisch und zu 100% Trixi. Viel Spaß beim Anschauen!

Half Bun – die Produkte

Für meinen Half Bun benötige ich aufgrund meiner sehr feinen Haarstruktur natürlich auch spezielle Produkte. Neben Hitzeschutz verwende ich den Volume Lift Sprühschaum von Tecni.Art für mehr Volumen im Ansatz. Dank einer feinen Düse lässt sich der Schaum gezielt am Ansatz auftragen und sorgt für stabilen Halt. Für die nötige Griffigkeit der Wellen sorgt wie immer bei mir der Salt Spray von OSIS+ Session Label. Ich liebe diesen Spray! Was er alles kann, habe ich Euch ja bereits im Beitrag zu meinen liebsten Produkten für Beachwaves verraten. Ebenfalls einer meiner Favoriten wenn es um Haarstyling geht, ist die kleine feine Powder Cloud. Ohne Glätteisen funktioniert der Look natürlich nicht. Ich verwende dafür das Modell No 5 von GHD. Übrigens habe ich es auch schon mit dem Lockenstab versucht, aber ein Glätter eignet sich einfach besser und die Wellen werden weicher.

Linktipp

Die besten Produkte für Beachwaves
Olaplex Rebuild: Erfahrungsbericht

Half Bun – so geht´s

Für den Half Bun die Haare wie im Video abteilen und von vorne nach hinten beginnen mit dem Glätteisen Wellen zu formen. Dafür nehmt Ihr eine schmale Strähne und führt das Glätteisen mit einer fließenden, leicht drehenden Bewegung nach unten. Nach ein paar Versuchen, habt Ihr den Dreh bestimmt heraus 😉 Wenn Ihr mit der ersten Reihe fertig seid, kommt etwas Salt Spray auf die Locken um diese schön griffig zu machen. Nun führt Ihr diesen Vorgang fort bis Ihr oben ankommt – immer eine Partie abteilen und wieder Wellen machen.

Am Ende wird das Deckhaar locker nach hinten, oben zusammengebunden und mit einem Bobbypin die überstehenden Haare gebändigt. Über den Ohren gebe ich gerne noch ein bis zwei Pumpstöße Powder Cloud und massiere das Produkt gut ein. Somit verhindere ich, dass die Ohren hervorblitzen und sich die Haare platt an den Kopf legen. Mit Haarspray fixieren und schon ist der messy Half Bun fertig. Et voila!

Wie schon mehrmals erwähnt bin ich leider in diesem Bereich eine absolute Niete und habe Euch nur meine Variante dieser Frisur zeigen können. Auf jeden Fall aber kann damit jeder diesen Look nachstylen!

Wie gefällt Euch mein Kabarett-Tutorial? Ich muss ja über mich selbst lachen, wie untalentiert ich eigentlich bin. Aber zum Glück ist amigaprincess ein Happy Lifestyle Blog – denn Beautybloggerin bin ich eindeutig keine.

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit KLIPP Frisör.

Diesen Beitrag teilen

4 Comments

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.