Gesichtsmasken – eine Extraportion Pflege für die Haut

Posted on 3 min Lesezeit

Heute stelle ich Euch meine drei liebsten Gesichtsmasken vor. Gerade jetzt in der Übergangszeit bedarf es unserer Haut an einer Extraportion Pflege – Maske drauf et voilá: ein strahlender Frühlingsteint.

Letzte Woche habe ich Euch meine neuen Pflegefavoriten für einen strahlenden Frühlingsteint verraten. Diese Woche bleiben wir auch gleich beim Thema Hautpflege, besser gesagt handelt dieser Beitrag um Wellness im Gesicht. Wir sind täglich unzähligen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Eine normale gründliche Reinigung der Gesichtshaut ist daher im stressigen Alltag oft nicht ausreichend. Gesichtsmasken versorgen unsere Haut mit pflegenden Wirkstoffen, die sie bei der täglichen Abwehrfunktion unterstützen.

Vorbereitung der Haut

Eine Maske kann nur dann gut wirken, wenn sie gut von der Haut aufgenommen wird. Daher ist eine gründliche Reinigung vor der Anwendung unabdinglich. Wascht Hände und Gesicht sorgfältig. Ein sanftes Peeling bereitet die Haut optimal auf die Maske vor. Es befreit von Ablagerungen wie Horn-Schüppchen, Schmutz, Schweiß und Make-up-Rückständen. Im Anschluss kommt die Gesichtsmaske. Die Anwendung ist je nach Produkt und Maskenart unterschiedlich. Haltet Euch an die Anleitung und befolgt die Einwirkzeit halbwegs genau. So steht der Wellness-Pause für die Haut nichts mehr im Wege.

Meine liebsten Gesichtsmasken

Ich muss dazusagen, dass ich erst seit kurzem auf den Geschmack von Gesichtsmasken gekommen bin. Ich habe das Prozedere immer für überflüssig empfunden. Doch ich muss nun endlich einsehen, dass auch ich nicht jünger werde und gerade meine Gesichtshaut das bitter nötig hat.

It´s Skin – PO*

Diese porenverfeinernde Maske ist echt der Hammer. Mit dabei ist ein Serum, welches vor der Anwendung auf die Haut aufgetragen wird. Es fühlt sich sehr erfrischend an, ist aber ziemlich flüssig – also Obacht beim Öffnen. Anschließend folgt ein Baumwolltuch, welches mit wertvollen Inhaltsstoffen – in meinem Fall porenverfeinernd – für das jeweilige Bedürfnis getränkt ist. Dank der Aussparungen an Augen, Nase und Mund ist das Tragegefühl echt gut und man spürt förmlich wie es der Haut gut tut. Versprochen wir ein ebenmäßiger und strahlender Porzellanteint und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Maske geht mit Extrakten aus der Chamäleonpflanze in der Tat sehr effektiv gegen große Poren vor. Die It´s Skin Masken gibt es ab Ende April bei Merkur in ganz Österreich. Ich durfte sie schon vorher testen und freue mich riesig, wenn sie endlich bei uns im Handel erhältlich  sind.

Garnier SkinActive – Juicy Mask*

Garnier SkinActive hat jetzt insgesamt fünf neue Gesichtsmasken im Sortiment. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, welche ich zuerst testen sollte. Meine Wahl fiel schlussendlich auf die Juicy Mask. Sie verspricht strahlende Haut im Nu. Genau das was ich gerade brauche. Nach dem Winter wünsche ich mir meinen strahlenden Teint zurück und kann gerne auf die fahle Haut verzichten. Die Textur war anders als erwartet. Hautbildverfeinerer und Zitronen-Extrakt sind in einem Gel verarbeitet. Die Maske fühlt sich schön kühl an auf der Haut und der frische Duft gibt sein Übriges für einen perfekte Entspannungsmoment. Bei sehr empfindlicher Haut würde ich dieses Produkt aber nicht empfehlen.

Princess Skincare – Rejuvenating Face Mask

Diese Maske zählt nicht nur des Namens wegen zu meinen Favoriten. Die Hyaluronsäure-Maske wirkt super gegen sichtbare trockene Stellen und soll laut Herstellerversprechen auch zu mehr Elastizität führen. Das Produkt wird für 15 Minuten auf das Gesicht aufgelegt und fühlt sich angenehm kühl an. Ob die Anwendung nun mein jugendliches Aussehen wirklich bewahrt, das ist momentan noch nicht sichtbar 😛 Aber bei Princess Skincare erwartete ich mir Großes. Jeder Prinzessin ihre Schönheitsmaske.

Das waren also meine Top 3 Gesichtsmasken, die ich im Moment sehr gerne benutze. Mich würde jetzt noch interessieren, welche Masken Ihr gerne anwendet? Habt Ihr Favoriten oder noch einen Tipp für mich?

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.