fbpx

Gerösteter Kürbis mit Korianderpesto

Posted on 2 min Lesezeit

Kürbis mal anders – das könnte auch der Name dieses Rezepts sein. Ich wage mich an eine neue Variante und kombiniere Kürbis mit Zitrone und Koriander. Klingt interessant? Schmeckt es auch! Aber probiert den gerösteten Kürbis mit Korianderpesto am besten selbst! 

Und wiedermal gibt es auf meinem Happy Lifestyleblog ein Kürbis-Rezept. Wir versuchen immer so gut es geht regional zu kochen und zu essen. Daher steht Kürbis gerade sehr oft auf unserem Speiseplan. Ungewohnt ist allerdings die Kombination mit Zitrone und Koriander. Ich bin aber richtig begeistert vom Ergebnis. Ein schnelles und leichtes Mittagessen. Dank scharfer Sauce wärmt das Gericht an kalten Tagen auch von innen. 😉

Dieses Rezept vereint einfach so viele schmackhafte Aromen, dass man es einfach mögen muss. Nun gut, als Koriander-Verweigerer ist es vermutlich nicht die richtige Wahl. Dieser kann aber problemlos durch Petersilie ersetzt werden. Der weiche, leicht süßliche Kürbis passt super zum säuerlichen Pesto. Das pikante Chili Joghurt rundet den Geschmack dann perfekt ab. Zubereitet ist dieses Rezept übrigens in einer halben Stunde. Wobei sich die tatsächliche Arbeit auf nur 10 Minuten beschränkt.

Schnelle Kürbispasta

Zutaten für zwei Portionen

– ein mittelgroßer Hokkaido
– 1 TL Zimt
– Olivenöl
– ein Bund Koriander
– eine Knoblauchzehe
– Saft einer halben Zitrone
– eine Hand voll Kürbiskerne
– ein Becker Griechischer Joghurt
– 2 EL Sriracha
– Salz und Pfeffer

Zubereitung

Backofen auf 200°C vorheizen. Den Kürbis halbieren, Kerne entfernen und in Spalten schneiden. Ich verwende am liebsten Hokkaido, da man bei dieser Sorte die Schale mitessen kann und somit die Zubereitung schneller und einfacher geht. Die Kürbisspalten in einem Beutel oder einer Schüssel mit reichlich Olivenöl, dem Zimt und etwas Salz marinieren und auf einem Backblech ausbreiten. Bei 200°C ist der Kürbis nach ungefähr 25 Minuten gar und schön angeröstet.

Währenddessen wird das Korianderpesto zubereitet. Dafür einen Bund Koriander, mit dem Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer und Olivenöl mit dem Stabmixer pürieren. Ist die Masse zu fest, könnt Ihr einen Schuss Wasser hinzufügen. Gut abschmecken.

Für das Chili Joghurt wird der Griechische Joghurt mit der Sriracha vermengen. Solltet Ihr nicht so gerne scharf essen, dann tastet Euch am besten an den Geschmack bzw. Schärfegrad heran.

Ist der Kürbis gar kann schon serviert werden. Die Spalten mit Pesto beträufeln und noch den Joghurt großzügig darüber verteilen. Zum Schluss mit frischem Koriander und Kernen garnieren.

Weitere Rezepte mit Kürbis

Kürbis Salbei Lasagne | vegetarisch und glutenfrei
Pasta mit Spargel und Kürbiskernpesto
Meine Top 5 Kürbis Rezepte
Kürbis Gnocchi
Werbung | Markennennung

Diesen Beitrag teilen

1 Comment
  • Momo
    12.12. 2018

    Bei mir gibt es momentan auch viel mit Kürbis! Die Kombi mit Koriander klingt echt interessant!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.