Dinner in the Sky* – ein Hochgenuss

Posted on 3 min Lesezeit

Das Dinner in the Sky kannte ich bis heute nur vom Hören-Sagen. Wie es sich für eine Person mit Höhenangst anfühlt in 50 Metern Höhe zu dinieren, verrate ich Euch jetzt. Einen satten Rabatt gibt´s übrigens auch noch für Euch!

Seit ca. zwei Stunden habe ich nun wieder festen Boden unter den Füßen. Für eine Person wie mich, die unter Höhenangst leidet, ist das wirklich ein Segen. Bin ich etwa abgehoben? Ja, denn mein Freund und ich durften das Dinner in the Sky ausprobieren. 70 Minuten in der Luft, 4 Gänge und jede Menge Abenteuer. Aber nun mal von vorne – und wer brav durchhält, der findet am Ende des Beitrages auch noch ein tolles Goodie.

Das legendäre Dinner in the Sky gastiert ab sofort wieder in Wien. Genauer gesagt am Wiener Prater. Dort können Gourmets bis zum 11. Juli ein köstliches Menü von Michelin-Sternekoch Roland Huber aus dem Wiener Le Ciel genießen. Während die letzten Jahre die Köche variierten, bleibt diese Saison der Kochlöffel ausschließlich in einer Hand.

Dinner in the Sky - ein Hochgenuss, dinner, llunch, jollydays, adventure, our vienna, amigaprincess, erlebnis, flying dinner, roland huber, le ciel

Das Dinner in the Sky Menü von Roland Huber

Kavier und Wein in 50 Metern Höhe? Das Dinner in the Sky macht es möglich. Bei unserem kulinarischen Höhenflug ließen wir keine Schlemmerei aus. Jeder Gang für sich war wirklich sehr schmackhaft und außergewöhnlich. Der Tafelspitz wurde vor unseren Augen angebraten, die Sauce montiert und die Litschi geeist. Ich könnte Euch jetzt nicht sagen, welcher Gang mir am besten geschmeckt hat. Jeder für sich hatte etwas ganz Spezielles in Hinsicht auf Geschmack und Zubereitung in atemraubender Höhe. 😉

Das Menü von Roland Huber, Executive Chef, Grand Hotel Restaurant Le Ciel in Wien (Michelin-Stern):

1. Gang: Rote Wildgarnelen geflämmt mit Vinaigrette & Limette
****
2. Gang: Erdäpfelespuma mit Forellenkaviar & Räucheraal
****
3. Gang: Kalbstafelspitz mit Sake, konfierte Shiitakepilze, Fregola Sarda & Karfiol
****
4. Gang: Himbeer mit Streusel, Shiso & Litschi

Das Dinner in the Sky- meine Erfahrung

Ich muss gestehen, dass ich tatsächlich sehr nervös war, als wir am Standort angekommen sind. Da ich unter Flug- und Höhenangst leide, schien dies die perfekte Kombination für mich zu sein -NOT. Die Dame am Empfang servierte uns gleich ein Glas Champagner um die Wartezeit zu verkürzen und vielleicht auch um Personen wie mir, die Nervosität zu nehmen. Kurze Zeit später wurden wir von einem Herren abgeholt und zu unseren Plätzen geführt. Er sicherte uns und klärte uns kurz über die Sicherheitsvorkehrungen auf. Schon hoben wir ab.

Wir hatten wirklich Glück, dass es an diesem Tag völlig windstill und sonnig war. Der Koch meinte auch, dass Tage wie dieser äußerst selten sind. Umso besser für mich. Der Lift schaukelte kein Bisschen und da wir eine sehr kleine aber feine Runde waren, wurde viel geplaudert und die Stimmung war sehr locker. Man darf nur nicht vergessen, dass die Bedingungen für Koch und Crew nicht gerade einfach sind. Für diese Barrieren war das Essen auf jeden Fall Sterne-würdig. Die Zutaten waren sehr hochwertig und das Menü abgestimmt auf die Gegebenheiten und die Situation.

Dinner in the Sky – das perfekte Geschenk, ein Erlebnis

Das Dinner in the Sky war wirklich ein tolles Erlebnis, das ich nicht missen möchte. Auch mein Freund ist begeistert. Wir sind schon am Überlegen, wen von unseren Freunden wir dieses Erlebnis schenken könnten. Habt Ihr auch Lust auf ein Dinner in the Sky? Neben dem Dinner gibt es noch viele weitere Veranstaltungen, wie zum Beispiel Brunch, Lunch, Cocktails oder auch Wine Tasting – natürlich alles in schwindelerregender Höhe. Und das ganze Spektakel findet nicht nur in Wien statt. Die weiteren Stopps sind Salzburg, München, Berlin, Köln und Hamburg. Einige Veranstaltungen an den Stopps sind bereits ausverkauft, da immer nur eine limitierte Anzahl an Ticket verfügbar ist. Also nichts wie los!

* In freundlicher Zusammenarbeit mit jollydays.com

Diesen Beitrag teilen

4 Comments
  • amely rose
    12.06. 2017

    Ach super, danke für die tollen Eindrücke.
    Ich wollte schon immer s o ein Skydinner probieren,
    es ist so aufregend und das Essen sieht so lecker aus.

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

  • Andrea
    12.06. 2017

    Das klingt nach einer extrem coolen Erfahrung!! Höchsten Respekt, dass du das trotz Höhenangst durchgezogen hast. 🙂
    GLG, Andrea
    Pebbles and Blooms

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.