Amiga loves: Streifen

Posted on 4 min Lesezeit

Streifen sind total in und waren glaub ich noch nie so richtig out. Daher wird ihnen heute ein eigenes Amiga loves gewidmet. Egal ob Oberteil, Hose oder Rock – Streifen gehen einfach immer. Ich zeige Euch wie man Streifen trägt, sowie drei Outfit-Kombinationen und meine liebsten Streifenteile. 

streifen-pin

© Pinterest

In meinem Schrank geben Nicht-Farben den Ton an. Doch in letzter Zeit hat blau-weiß die Vorherrschaft an sich gerissen. Ich komme einfach nicht an Kleidungsstücken mit Streifen vorbei. Dabei ist mir egal ob es die zehnte Bluse oder das fünfzehnte Basic-Streifen-Tee ist. Ich liebe sie einfach. Ich werde ja fast noch ein farbenfroher Mensch in den blau-weiß und -Achtung für mich sehr ungewöhnlich – rot-weiß gestreiften Kleidungsstücken. Egal ob längs oder quer, breit oder schmal, bei mir kommt alles mit. Sehr oft lese ich, dass Streifen schwer kombinierbar sind. Ich finde, dass ist totaler Blödsinn und lasse mich nicht von meinem Lieblingsprint abbringen.

Wie trage ich Streifen?

Egal ob Längs- oder Querstreifen oder im All-over-Look, jeder kann jede Variante tragen. Man muss nur darauf achten, wie die Streifen am Körper sitzen und welche Stellen sie betonen bzw. kaschieren sollten.

Längsstreifen

Längsstreifen strecken die Silhouette und eignen sich daher sehr gut für Hosen und Röcke. Gerade für diejenigen die an der Hüfte etwas breiter sind, sind Längsstreifen eine gute Wahl. Da spreche ich aus Erfahrung, meine Lieben. Möglichst feine, vertikale Streifen auf dunklem Stoff sind übrigens auch für fülligere Frauen gut tragbar und strecken besonders gut. Bei meinem ersten Outfit Post trage ich übrigens auch Längsstreifen. Die Culotte sitzt zudem noch locker und umspielt die Hüften und die Streifen strecken optisch. Was will frau mehr?

streifen culotte mit lederjacke und metallic sneaker, outfit, lifestyleblog, amigaprincess

Querstreifen

Vorerst sei mal gesagt, dass Querstreifen wesentlich besser sind als ihr Ruf. Richtig gewählt täuschen sie über unvorteilhafte Proportionen hinweg, da sie den Körper in einzelne Scheiben unterteilen. Bei einem Rock mit Querstreifen sollte man lediglich darauf achten, dass an der breiten Stelle der Hüften dunkler Stoff sitzt und somit die Problemzone kaschiert wird. Wer sich in Querstreifen nicht ganz so wohl fühlt, der kann eine dunkle Leder- oder Jeansjacke über einem Streifentop tragen. In der Mitte des Oberkörpers entsteht so ein schmaler Längsstreifen, der uns schlank wirken lässt. Ideal für Streifen-Newbies.

Streifen all over

Klassischerweise werden Streifenprints mit unifarbenen Teilen kombiniert. Dieser Look gilt in dieser Saison aber als langweilig. Auf den Laufstegen und Straßen der Welt, sehen wir immer mehr Streifen-Outfits von Kopf bis Fuß. Dabei kann man zu einem Jumpsuit oder aber auch zu zwei verschiedenen Streifenmustern bei Ober- und Unterteil greifen. Das wirkt besonders cool – es gehört allerdings auch ein wenig Mut dazu, da der auffällige Print immer die Blicke auf sich zieht. Hier ist es wichtig die Streifen zu variieren: dünne Streifen zu dicken Blockstreifen, längs zu quer oder einfach alles wild durcheinander.

Hilfreich kann es sein, wenn zumindest eine Farbe in beiden Teilen vorkommt und sie so optisch verbindet. Damit wirkt das Outfit harmonisch und nicht wild zusammengewürfelt – wobei auch das gut aussehen kann. Dazu braucht man aber jede Menge Übung. Streifen können auch hervorragend mit anderen Mustern kombiniert werden. Besonders schön finde ich die Kombination aus Streifen und Blumenprint.

Alltime Favorit – das Streifenhemd

Der klare Favorit meiner Streifenliebe ist das klassische, gestreifte Hemd oder eine lockere Streifenbluse. Sie eignen sich ideal für den Business- , als auch für einen lässigen Freizeitlook. Am liebsten aber trage ich sie oversized und mit dünnen Streifen. Blockstreifen sind nicht so ganz mein Fall. Es kommt aber wie oben schon erwähnt immer auf die Kombination an. In meinem Kleiderschrank hängen ca. 10 unterschiedliche aber irgendwie doch gleiche Hemden mit Streifen. Alle in hellblau-weiß versteht sich.

Da es sich um eine große Liebe handelt, habe ich auch hier noch die schönsten Streifenteile zum Nachshoppen für Euch herausgesucht:

Ein Print – 3 Looks

Beim Stöbern auf Pinterest und Co. komme ich aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Die Streifen-Outfits auf die ich dort getroffen bin haben es mir angetan. Meine drei Favoriten möchte ich Euch heute gerne zeigen. Ich habe mich dabei für drei total unterschiedliche Looks entschieden: T-Shirt, Rock und Streifen all over.

Look 1 – gestreiftes Basic T-Shirt

look2

© Sincerely Jules

Der Klassiker unter den Streifenlooks ist wohl das schlichte T-Shirt. Es passt immer und kann super mit Jeans kombiniert werden. An diesem Outfit von Sincerely Jules finde ich die Farbkombination echt toll. Ich liebe ihren Style und sie ist für mich so etwas wie ein Ikone. Gekonnt kombiniert sie Basics miteinander und schafft irgendwie immer ein total lässiges und cooles Ergebnis. Hut ab, liebe Julie!

Look 2 – luftiger Maxirock mit schmalen Streifen

look1

© Collage Vintage / Diego Anciano

Ebenfalls eine meiner liebsten Bloggerinnen ist Sara von Collage Vintage. Ich verfolge ihren Blog schon sehr lange und bin immer wieder von ihren Outfits begeistert. Dieses hat es mir besonders angetan. Der luftige Rock ist perfekt für den Sommer. Und in Kombination mit einer Off-Shoulder-Bluse und Heels mit Blockabsatz wirkt der Look modern und trendy.

Look 3 – Streifen all over

look3

© Getty images

Ach, Olivia! Egal was Du trägst, es ist immer bezaubernd. Meine Göttin in Sachen Trends ist Olivia Palermo. Das Tolle an ihren Looks ist die Alltagstauglichkeit. Zugegeben zu diesem all over Look gehört viel Selbstbewusstsein, aber sieht es nicht bezaubernd aus? Zum Streifenhörnchen-Look trägt sie simple und zurückhaltende Accessoires um den Streifen nicht die Show zu stehlen. Ein wirklich tolles Outfit, welches ich bald nachstylen werde. Ob ich damit auf die Straße gehe, weiß ich aber noch nicht 😉

Welcher der drei Look ist Euer Favorit? Seid Ihr auch im Streifen-Fieber? 

trixi_comments

Diesen Beitrag teilen

4 Comments
  • Franzy
    10.08. 2016

    Richtig toller Beitrag!
    Ich liebe Streifen über alles und egal in welcher Form-Streifen gehen immer!
    Besonders der Look von Olivia hat es mir angetan 🙂

    xx Franzy von http://www.fashionforffranzy.com

  • misses popisses
    06.08. 2016

    Outfit Nummer zwei, ganz eindeutig!
    Ich mag Streifenshirts, Streifenblusen und Streifenpullis super gerne und habe auch einiges davon in meinem Kleiderschrank. Lustigerweise habe ich erst neulich beim Sale zugeschlagen – Streifen kommen nie aus der Mode und damit kann man nichts falsch machen.
    Meine Lieblingsstreifen sind Querstreifen, wenn auch nicht immer ganz vorteilhaft – aber die mag ich am liebsten. Ich mag gerne rote Streifen auf weißem Untergrund und schwarze Streifen ebenfalls auf weißem Untergrund 🙂
    Liebe Grüße an dich
    Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

  • iris
    01.08. 2016

    Mein Kleiderschrank wird derzeit auch von blau weiß Tönen beherrscht. Die Looks die du dir ausgesucht hast sind super. Ich bin ja insgeheim schon lange ein Fan von der hübschen Sincerely Jules. Ich mag ihren Style sowie ihren kompletten Instafeed total gerne und shoppe auch schon mal den Look nach! Ein toller Post – #Streifenliebe <3 Liebe Grüße Iris

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.