Amiga loves: Lingerie Tops

Posted on 3 min Lesezeit

Egal ob Slipdress, Satinhemd, Pyjama oder Negligé, Unterwäsche ist auf den Laufstegen und jetzt auch auf den Straßen voll im Trend. Besonders vernarrt bin ich in Lingerie Tops. Tipps wie man sie trägt und die schönsten Teile zum Nachshoppen findet Ihr in diesem Beitrag. Amiga loves: Lingerie Tops.

Nachtwäsche darf jetzt auch außerhalb des Betts getragen werden. Nicht nur auf Parties werden wir darin zu Hinguckern, auch im Alltag sind Lingerie Tops jetzt tragbar. Aus Satin oder Seide, mit oder ohne Spitze, Lingerie Tops sind vielfältig. Eines haben sie aber immer gemein: sie sind zart und aus fließendem Material. Lingerie Tops umhüllen unseren Körper wie ein Hauch von nichts, sind super angenehm zu tragen und setzen das Dekolleté  in Szene. Man wirkt damit angezogen und anziehend, aber nicht aufdringlich.

lingerie tops, amiga loves... #lingerie #camisole #lacetop #spitze #lace #daywear #trend

© Pinterest

6 Styling Tipps für Lingerie Tops – Less is more!

  1. Achtet beim Kauf auf hochwertige Materialien. Ich liebe Seiden-Tops, beispielsweise von Intimissimi, und kaufe sie eigentlich immer nur im Sale. Billige Tops fusseln leicht und fallen meist nicht so schön. Auch bei der Spitze sieht man sofort die Qualität. Schnell wirkt der gesamte Look dann alles andere als sexy und trendy.
  2. Stilbrüche einsetzen. Im Winter trage ich meine Lingerie Tops mit groben Strick, im Sommer mit Ripped Jeans und Lederjacke. Versucht immer etwas Derbes hinzuzufügen, dann wirkt der Look nicht zu anzüglich. Super könnt Ihr das Oberteil auch zu Jeans-Culottes kombinieren – quasi ein 2in1 Trend, der jung und modern ist und keine Spur von Schlafzimmer-Atmosphäre verbreitet. Locker und unaufgeregt lautet die Devise beim restlichen Outfit.
  3. Am schönsten finde ich Modelle in Schwarz. Nude wirkt oft zu nackt und mit Lingerie Tops in Farbe kann ich mich einfach nicht so recht anfreunden. Schwarz passt einfach immer.
  4. Wählt dazu schlichte Accessoires, ansonsten wirkt der Look zu überladen. Filigrane Ketten unterstreichen den zarten und femininen Charakter des Tops und betonen zusätzlich das Dekolleté. Auch an den Armen und Händen ist Zurückhaltung angesagt. Bei der Tasche darf es dann schon etwas lauter werden. Schaut aber trotzdem dass dem Oberteil nicht die Schau gestohlen wird.
  5. Untertags zu flachen Schuhen – Boots oder Sneaker – greifen. Sehr gut passen auch Chucks oder sportliche Sneaker zum Look. Abends sind natürlich High Heels erlaubt, aber bitte ohne Plateau, das wirkt billig. Weniger ist auch bei der Schuhwahl mehr. Riemchensandalen sind eine gute Wahl.
  6. Auf Push-Up BH´s verzichten. Bei kleiner Oberweite können Mutige ganz auf Unterwäsche verzichten oder als Alternative zu einem zarten Triangel-BH greifen. Bei größerer Oberweite auf eine genaue Passform achten- die fließenden Tops sind gnadenlos.

Das passt dazu

Ich finde diesen Trend wirklich toll. Sieht man sich in meinem Kleiderschrank um, trifft man eigentlich nur auf Spitzen Tops. Das ist mir allerdings erst vorher aufgefallen, als ich diesen Beitrag begann zu schreiben. Ganz unbewusst ist also mein Schrank voll mit Must-Haves. Ich mag diesen unkomplizierten Look. Ein hübsches Top, Jeans und Lederjacke. Wenn es mal schicker sein soll, tausche ich die Lederjacke gegen einen Blazer.

Favorite Lingerie Tops


Wie gefällt Euch dieser Trend? Eher doch nur Nachtwäsche und kein Look für tagsüber? 

trixi_comments

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.