5 Dinge, die Mama schon immer besser wusste

Posted on 3 min Lesezeit

Zum Ehrentag unserer Mütter verrate ich Euch heute ein paar Dinge, die meine Mama mir schon vor zig Jahren gepredigt hat. Ein paar der Tatsachen habe ich bereits eingesehen, von anderen bin ich noch immer nicht ganz überzeugt. Aber lest selbst…

Muttertag Special

Heute ist Muttertag und aus diesem Anlass habe ich 5 Dinge festgehalten, die meine Mama schon immer besser wusste. Das Problem daran ist, dass ich es damals nicht glauben wollte. Mittlerweile bin ich auch ein wenig schlauer geworden und und muss bei einigen Erinnerungen an diverse Situationen echt schmunzeln. Was ich heute ebenfalls als grässlich empfinde, löste damals große Dramen aus 😀 Also liebe Mama, ich gebe nicht gerne zu, dass ich unrecht habe, aber in diesen Fällen wusstest Du es schon vor Jahren besser. Meine Top 5 verrate ich Euch jetzt.

1. Färbe Dir keine roten oder lila Haare!

Zum Frisör zu gehen, war damals immer mega aufregend und für mich ein echtes Highlight. Alle meine Freundinnen hatten mit ca. 14 Jahren getönte Haare in der klangvollen Farbe „Aubergine“. Ich durfte das nicht! Auch rote Strähnchen waren ein No-Go für meine Mama. Zum einen, weil sie es selbst nicht wollte und zum anderen, weil es mir einfach nicht steht. Wie das so ist im Teeniealter, habe ich dann tatsächlich pinke und rote Haare inklusive Undercut ausprobiert. Ich fand es damals richtig gut – mega rebellisch 😀 Heute weiß ich, dass mir diese Farben tatsächlich überhaupt nicht stehen. Zwar wagte ich vor kurzem nochmals den Versuch mit lila, aber auf einem ganz anderen Niveau und im Gegensatz zu früher, mit Stil.

2. Lass die Finger von Arschgeweih und Bauchnabelpiercing!

Für diesen Punkt bin ich meiner Mama noch heute dankbar. Tja, vl zieren bei einigen von Euch diese Jugendsünden den Körper, meiner ist zum Glück davon verschont geblieben. Zudem ich natürlich heute nicht mal mehr den Bauch für ein schönes Piercing hätte 😀 Tattoos generell finde ich schon cool, allerdings nur filigrane Motive und unbedingt mit persönlicher Bedeutung des Symbols. Auf das Arschgeweih-Thema muss ich wohl nicht extra eingehen.

3. Zu jedem Mittagessen gehört ein Salat!

Ich war nie ein Kind, dass Gemüse oder Obst verweigert hat. Für mich war es selbstverständlich, dass zu einer Hauptspeise ein Salat gehört. Auch wenn das für viele vielleicht umständlich oder merkwürdig klingen mag. Ich bin wirklich dankbar für diesen „Familienbrauch“ und habe das natürlich so fortgesetzt. Vielleicht bin ich auch gerade deswegen ein kleiner Salatjunkie 😉 Dieser Punkt passt vielleicht nicht ganz zu den anderen, aber Mama wusste halt damals schon, was gut für mich ist!

4. Sonnenschutz ist wichtig!

„Bist eh eingschmiert“ aka „Hast du Dich eingecremt?“ – diese Frage begleitete meine Kindheit und Jugendzeit. Wie wichtig Sonnenschutz tatsächlich ist, habe ich ja nie geglaubt. Nun ja, spätestens seit sich die ersten Falten um meine Augen gebildet haben, schiebe ich Panik, dass diese Folgen meiner ausgiebigen Sonnenbäder zu Teeniezeiten sind. Ändern kann ich es nicht mehr, aber ich kann noch immer gegen Schlimmeres vorsorgen und verwende immer eine Tagescreme mit LSF.

5. Nicht immer auf den letzten Drücker…

Ich war zugegebenermaßen eine sehr faule Schülerin und habe mir Hausaufgaben und Co. immer bis zum letzten Drücker aufgespart. Mit dem Lernen war das genau so eine Sache. Als Lehrerkind hatte ich es damit nicht gerade leicht! Ich war zwar nie richtig schlecht, aber eine 1er Schülerin war ich nunmal auch nicht. Man könnte meinen, dass ich mittlerweile schon schlauer geworden sei, aber da muss ich Euch enttäuschen. Uni, Erledigungen und Co. verschiebe ich immer noch gerne auf morgen. Einzig und allein im Job bin ich konsequent – aber sonst wäre ich mit meiner Selbstständigkeit wohl nicht so weit gekommen!

Welche Dinge wusste Eure Mama schon vor Jahren besser? Ich bin mir sicher, dass jeder mind. zwei Weisheiten schon eingesehen hat 😀 Ich freue mich auf Eure Kommentare! Danke fürs Lesen und bis bald!

Diesen Beitrag teilen

1 Comment
  • Julia
    15.05. 2017

    Ein genialer Post liebe Trixi 😊 bei allen 5 Punkten höre ich meine Mama reden, haha vor allem die Haarfarbe. Aber auch Piercings, das wurde im Hause Julia ebenfalls so gehandhabt 😊

    Hab einen schönen Montag!
    😘

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.