Amiga loves: Elyse Flatforms von Stella McCarntey

Posted on 3 min Lesezeit

Es war nicht unbedingt Liebe auf den ersten Blick, aber definitiv auf den zweiten. In Amiga loves dreht sich heute alles um die Elyse Flatforms von Stella McCartney – ein Neuzugang in meinem Schuhschrank, den ich so schnell nicht mehr hergebe. 

Nein, heute ist nicht Throwback-Thursday obwohl es auf den ersten Blick so scheint. Flatforms habe ich früher schon an den Spice Girls bewundert. Die Mädels waren einfach so unglaublich cool! Es war auch die Zeit der Buffalos mit Plateausohle – leider hat mir aber meine Mutter nie welche gekauft bzw. durfte ich sie auch nicht tragen. Diese Schuhe spalteten die Menschheit – auch heute noch. Nur dass sie heute nicht mehr von der Marke Buffalo sind, sondern von niemand geringerem als Designerin Stella McCartney. Die Flatforms haben ein stylisches Upgrade bekommen und wirken viel eleganter als damals in den 90ern.

Nun durften nach langem hin und her endlich auch bei mir diese Prachtstücke einziehen. Ich habe mich aber nicht für die klassische Variante oder die Elyse Star entschieden, sondern für ein Modell namens Elyse Straw. Ich denke, es handelt sich hierbei um ein älteres Modell, da ich sie in keinem Onlineshop mehr finden konnte. Da ich nicht so viel Geld für einen Eyecatcher-Schuh ausgeben wollte, habe ich mich bei Vestiaire Collective auf die Suche gemacht und eben dieses Modell in geflochtener Optik gefunden. Ich musste nich lange überlegen und habe sofort zugeschlagen. Wer Vestiaire Collective noch nicht kennt, sollte unbedingt mal vorbeischauen. Dort findet man so ziemlich alles an gebrauchten Designerstücken.

Gerade für kleinere Frauen ist dieser Trendschuh ein Segen. Trägt man dazu eine weite Hose in Überlänge hat man sich ganz unauffällig gleich mal ein paar Zentimeter höher geschummelt 😉 – wie Ihr bei meinem Outfit sehen könnt!

Stella McCartney Elyse Schnürschuhe

Seit Herbst/Winter 2014 sind die Elyse Schnürschuhe ein Aushängeschild von Designerin Stella McCartney. Der Bestseller ist mittlerweile sogar in 31 verschiedenen Farben erhältlich. Die Range reicht von mattem Schwarz, über Metallic bis hin zu Jeansstoff. Aber nicht nur das Obermaterial, sondern auch die Sohlen erstrahlen in verschiedensten Farben.

Seit knapp 2 Jahren sind also die Elyse Flatforms von Stella McCartney nicht mehr wegzudenken und gehören zu den Musthaves vieler Modeblogger und Fashioninsider. Sie tragen die Brogues mit der durchgehenden Plateausohle zu chicen Anzügen oder lässigen Streetsyles. Die Schuhe sind nämlich, wider Erwarten, ziemlich vielseitig einsetzbar.

Stella McCartney Elyse zum Nachshoppen

Günstigere Flatform-Alternativen

Was macht diesen Schuh so besonders?

Diese Antwort ist offensichtlich. Allerdings möchte ich bei diesem Punkt nicht nur die außergewöhnliche Optik erwähnen, sondern auch den Komfort. Die Elyse Plateauschuhe vereinen die Bequemlichkeit von Sneakern und den Größengewinn/Absatz von Pumps. Das Tolle daran – der Look bleibt dennoch casual, aber mit dem gewissen Etwas on top. Der Schuh kann also sowohl als Sneaker- oder zwanglose High Heel-Alternative getragen werden und passt sich entsprechend den Looks an. Egal ob Shopping-Bummel, Meeting-Marathon oder als Begleiter beim Städtetrip – mit den Elyse Brogues macht man immer eine gute Figur und kann den ganzen Tag lang problemlos – und ohne Schmerzen – darauf laufen.

Des Weiteren macht ihn das Kunstleder – Stella McCartney produziert vegan – zu einem echten Herbst-Klassiker. Egal ob Nebel oder Nieselregen, das Kunstleder verändert sich nicht in seiner Beschaffenheit. Schon mal an diesen Vorteil gedacht? Und ein kleiner Puffer vom kalten Boden hat auch noch nie geschadet…

Die Schuhe sind sehr hochwertig und gut verarbeitet. Da die weiße Plateausohle aber leicht Schmutz anzieht, empfehle ich Euch, auch schon die kleinsten Flecken mit einem Baby-Feuchttuch zu entfernen. Aufgrund der breiten Sohle sind die Elyse Flatforms natürlich auch etwas schwerer als gewöhnliche Schnürschuhe. Sitzen sie aber richtig gut, merkt man das kaum. Wichtig ist hier vielleicht noch die Info „runs true to size“. 😉 – dann klappt es auch mit dem Laufen.

Wie kombiniere ich die Stella Flatforms?

Wie oben schon erwähnt ist der Schuh ein wahrer Verwandlungskünstler. Dennoch gibt es einige Dinge, die man beim Styling von Plateauschuhen beachten sollte. Besonders cool sehen die Schuhe im Sommer zu Shorts oder schwingenden Röcken, im Winter zu Kleidern kombiniert mit Strumpfhose aus.

Flatform Styling-Dos:

  • Palazzohosen
  • schwingende Kleider und Röcke
  • Midiröcke
  • Konstrast setzen
  • Knöchel zeigen
  • weite Cropped Hosen

Flatform Stlying-Don´ts:

  • Röhrenjeans
  • Flatforms im Fokus

Outfit: Flatforms und Flowerpower

Zum ersten Mal ausgeführt habe ich meine Elyse Brogues aus dem Hause McCartney zum perfekten Blogger Dinner bei Sonia. Passend dazu ist an diesem Tag meine H&M Bestellung mit dieser Flowerpower Hose eingetroffen. Ich konnte es kaum erwarten diesen Look zu tragen und für Euch zu shooten. Ich finde, die Kombination der schlichten Basic-Bluse mit dem auffälligen Blumenprint und den Schnürschuhen perfekt. Außerdem konnte ich so die viel zu lange Hose gleich ausführen 😉 Wie immer mit dabei ist meine rote Crossbody-Tasche von Aigner und ein knallig roter Lippenstift.


Wie gefällt Euch mein Look? Seit Ihr Team Flatform oder ist dieser Schuh für Euch ein absolutes No-Go? Vielen Dank fürs Vorbeischauen und ich freue mich auf Eure Kommentare 🙂

Diesen Beitrag teilen

Kommentiere als Erste/r!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.